Beiträge von Jupiter10

    Also ich denke, nachdem ich Bücher beschaut habe, dass es ein Fichtenporling oder Rotrandiger Baumschwamm ist.

    Nicht so ausgeprägt und wachsend eben an Kiefer.

    Dort kommt er ja auch mitunter vor.

    Gruß Volker

    Also, hartkrustig braun.

    Also mir fällt auch noch der Kiefern-Feuerschwamm ein. Oder ein anderer Phellinus.

    Es ist so, ich fotografiere immer mal wieder so Ungewöhnliches. Sonst schau ich auch überwiegend nach der Vogelwelt.

    Und Pilze haben es mir auch angetan.

    Hallo Thiemo,

    danke für die Antwort.

    Die Aufnahme ist vom 01.10.2017.

    Auch lange her. Kann mich auch nicht mehr so erinnern.

    Den Fall lasse ich.

    Sag mal, wie ist das mit dem Sporenabdruck. Reicht es, wenn man ein Blatt Papier unter den Hut hält und auf dem Hut klopft?

    Die Farbe ist ja wichtig.

    Gruß Volker

    Hallo,

    ein alter Fund.

    Damals gab es noch Pilze.

    Mittlerweile haben wir hier in Norddeutschland einen dramatischen Rückgang zu verzeichnen.

    29.10.2013, TK 2619.1, Seemoor, Els.

    Damals hatte ich, weiß nicht mehr so genau. Entweder Seidiger Rötling oder Kreuzsporiger Rötling bestimmt.

    Gruß Volker

    Bilder

    • IMG_0996.jpg

    Hallo Andy,

    ich denke Sie haben recht.

    Habe noch mal geschaut. Der Wuchs schien mir zu hoch am Stamm zu sein. Sonst ist der ja eher sehr tief wachsend an der Wurzel.

    Es ist ein Wurzelschwamm. Die Konsistenz ist festfleischig und die Hutoberseite ist dunkelbraun. Etwas glänzend.

    Der ist bei uns auch sehr häufig.

    Danke.

    Gruß Volker

    Hallo Leute,


    habe da noch ein Foto.

    Das ist vom 31.10.2016.

    Auch hier in Nordniedersachsen.

    TK 2521.33., Falje bei Selsingen.

    Dachte erst, es sei der Eichenwirrling.

    Bin überhaupt nicht mehr sicher.

    Auffällig sind die groblöcherigen Poren.

    Und ich denke, der war an Nadelholz. Bin aber überhaupt nicht mehr sicher. Lange her.

    Vielleicht die Gilbende Kieferntramete?

    Gruß Volker

    Hallo,

    vielen Dank für die Antwort.

    Ich hatte auch schon so an Cortinarius scaurus gedacht.

    Übrigens, die Aufnahme stammt vom 08.10.2017.

    Die habe ich hier in Nordniedersachsen TK2619.3, bei Wallhöfen, Wald gemacht.

    Gruß Volker

    PS., ich denke, da kommt noch mehr.

    Hallo liebe Leute,


    ich nenne den Pilz jetzt mal "Krauser Aderzähling".

    Danke für die guten Antworten.

    Bin selber auch nicht in einer Vereinigung. Aber seit mehr als 35 Jahren schon bin ich in Sachen Pilze unterwegs.

    Mittlerweile habe ich hier in meiner Liste aus vielen Gebieten im "Elbe-Weser-Dreieck", 620 Arten nach gewiesen. Viele Daten stammen auch noch von guten Bekannten.


    Aber noch mal "Krauser Aderzähling".

    Ich denke, die Ausbreitung hat auch was mit "Klimaveränderung" zu tun. Oder?


    Liebe Grüße an Alle

    Volker

    Hallo Leute,


    habe jetzt im Januar wieder diesen Pilz gefunden.

    Ich bin mir eigentlich sicher, dass es ein Buchen-Aderzähling (Plicatura crispa) ist. Kaum zu verwechseln meine ich.

    Was meint Ihr?

    Habe diesen Pilz mittlerweile an 3 Standorten gefunden. 2 mal an Birke und 1 mal an Rotbuche.

    Bemerkenswert finde ich, dass diese Art laut Roter Liste vom 01.01.1995 als RL0 an gegeben ist.

    "Rote Liste der Grosspilz in Niedersachsen."

    Also ich habe diese 3 Standorte im Landkreis Rotenburg(Wümme), Niedersachsen entdeckt.


    Gruß Volker

    Hallo Leute,


    habe mehr als 100 von diesem Pilz gefunden.

    Der Standort war unter Weidengebüsch auf sehr nassem Sandboden nahe einer aufgegeben Sandgrube.

    Und zwar hier in Niedersachsen im Landkreis ROW(Wümme).

    Für mich war das damals der Sumpf-Flämmling (Gymnopilus fulgens) am 26.09.2017.

    Ein alter Standort war ganz in der Nähe am Bullensee. 2721.3 von 1992.


    Gruß Volker

    Hallo Pablo,


    ich weiß jetzt noch mehr. Beim Standort handelt es sich um eine große Zierrasenfläche hinter einem Industriegebäude innerhalb eines Waldes.

    Damals hatte mein Bruder mit 3 Bestimmungsbüchern hantiert. BLV, Kosmos und Parey. Die 3 Besten.

    Aber ich handele die Art ermal als unsicher ab.


    Gruß Volker

    Bin auch schon lange dabei.

    Ich habe übrigens da noch was.