awillbu1  Flaches Birken-Eckenscheibchen                                                                   UNGENIESSBAR! 

DIATRYPE UNDULATA  (SYN. SPHAERIA UNDULATA, DIATRYPE STIGMA VAR. DECORTICATA)

 

 

 

 

 

 

 Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

5-5 (>10) cm Ø, jung purpurbräunlich bis rotbraun, später schwarz, großflächig, krustenförmig, die Kruste oft rissig und trennt das Stroma das auf dem holzigen Substrat aufliegt. Oberfläche ist besetzt mit vielen kleinen punktierten, rundlichen, narbigen Vertiefungen (Löcher, Mündungen).

Fleisch:

Schwarzbraun, in der Innenschicht anfangs weißlich.

Stiel:

Fehlt, flach am Substrat aufsitzend.

Sporenpulverfarbe:

Hellbraun (7-9 x 1-2,8 µm).

Vorkommen:

Laubholz, Totholz-Stümpfe, abgestorbene Äste, besonders häufig an Birkenrinde, Folgezersetzer, ganzjährig.

Gattung:

Eckscheibchen.

Verwechslungsgefahr:

Flächiges Eckenscheibchen, Bucheneckenscheibchen, Teerfleckendrüsling.

Bemerkung:

Das ähnliche Flächige Eckenscheibchen wächst meist auf anderen Laubbäumen und hat größere Sporen. Einige Autoren trennen diese beiden Arten nicht oder sehen das Birken-Eckenscheibchen als Varietät.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%A4chiges_Eckenscheibchen

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 13. Februar 2018 - 20:33:25 Uhr

“