awillbu1  Blasiger Becherling, Blasenbecherling, Blasenförmiger Becherling                                       ESSBAR! 

PEZIZA VESICULOSA (SYN. GALACTINIA VESICULOSA, PUSTULARIA VESICULOSA, PUSTULARIA VESICULOSA VAR. STEVENSONIANA)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Tao (God4Free) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos unten 2+3 von links: BakerSt10 (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Bild oben 4 von links: Ursula Roth ©

 

Bild oben 1 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©   Fotos oben 4-7 von links: Byrain (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

2-10 (12) cm Ø, Außen: Ockerfarben bis hellbraun, kleiig. Innen: Glatt, hellbraun bis dunkel-braun-ocker, Rand meist wellig-gezahnt, verbogen, blasenförmig.

Fleisch:

Weißlich bis hellbraun.

Stiel:

Weißlich bis hellbraun, meist schiefer, kurzer Stiel, hell wie Außenseite.

Sporenpulverfarbe:

Hellocker (20-22 x 10-13 µm, elliptisch, sehr groß).

Vorkommen:

Mischwald, Laub, Mist, Beete, nährstoffreichen Boden, Frühling bis Spätherbst.

Gattung:

Becherlinge.

Verwechslungsgefahr:

Riesenbecherling mit geschichtetem Fleisch, Hochgerippter Becherling, Eselsohr, Kerbrandiger Napfbecherling, Ausgebreiteter Becherling, Falscher Blasen-Becherling.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 4.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Blasiger_Becherling

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 2. März 2019 - 12:48:23 Uhr