awillbu1  Blaugrüner Rötling, Blaugrüner Zärtling                        UNGENIESSBAR! 

ENTOLOMA QUERQUEDULA (SYN. RHODOPHYLLUS QUERQUEDULA, LEPTONIA QUERQUEDULA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4,5 (5,5) cm Ø, dunkelbraun, blaugrün, olivschwarz, Oberfläche leicht bräunlich-körnig geschuppt, Mitte vertieft, genabelt, etwas höckerig-gerieft, Rand etwas gebogen, später flach.

Fleisch:

Blau-grau im Hut und weißlich im Stiel, faserig.

Stiel:

2-7 cm lang, 2-6 mm Ø, blau-grau mit Olivtönen, nur leicht bereift, fast kahl, hohl, zylindrisch, zur Basis leicht verdickt.

Lamellen:

Weißlich, leichten bläulichen Schimmer, später rosa, ausgebuchtet und fein angewachsen, +/- mit Zahn herablaufend, Schneiden +/- im Alter schwärzlich punktiert und fein gezahnt, gesägt, Spitze leicht gerillt.

Sporenpulverfarbe:

Rosa (5-6-11 x 6-9,1 µm, Q = 1,2-1,7, Basidien viersporig, zylindrisch oder keulenförmig, Schnallen fehlen).

Vorkommen:

Laubwälder, Parks, selten auch Wiesen, an feuchten, nährstoffreichen Stellen, Moos, Gras, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Rötlinge.

Verwechslungsgefahr:

Lilagrauer Nabelrötling, Lilablauer Nabelrötling, Gesägter Rötling, Rabenschwarzer Rötling, Stahlblauer Rötling, Isabellfarbener Nabelrötling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6tlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 20. November 2017 - 19:52:42 Uhr