awillbu1  Buchenwald-Schnitzling, Buchenwald-Flockenschüppling, Bucheckern-Schnitzling,     UNGENIESSBAR! 

Fleischfarbiger Flockenschüppling, Bucheckernflockenschüppling  

FLAMMULASTER CARPOPHILUS (SYN. FLAMMULASTER CARPOPHILUS GALERA CARPOPHILA, FLAMMULASTER CARPOPHILUS VAR. CARPOPHILUS, PHAEOMARASMIUS CARPOPHILOIDES, FLAMMULASTER CARPOPHILUS VAR. SUBINCARNATUS,

FLAMMULASTER VAR. AUTOCHTONOIDES, FLAMMULASTER CARPOPHILOIDES, FLOCCULINA CARPOPHILOIDES, FLOCCULINA CARPOPHILA, NAUCORIA CARPOPHILA, NAUCORIA CARPOPHILOIDES, PHAEOMARASMIUS CARPOPHILUS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder unten 7  und oben 1-5 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-6 von links: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend bis etwas pelargoniumartiger Geruch.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-2 (2,5) cm Ø, weißgelb, gelbbraun, samtig, körnig bereift, Mitte stumpf gebuckelt, Rand mit ganz feinen Velumresten behangen.

Fleisch:

Weißlich bis hellbraun.

Stiel:

Weißflockig bereift auf ockerbraunem Grund, voll.

Lamellen:

Blassockergelb, fein angeheftet, ziemlich entfernt stehend, Schneiden bewimpert.

Sporenpulverfarbe:

Blassbraun (5,8-8,2 x 4,3-5,5 µm).

Vorkommen:

Buchenwald auf verrottete, modernde Schalen von Bucheckern, Folgezersetzer, Frühjahr bis Spätherbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL-R Deutschland (extrem selten).

Gattung:

Schnitzlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gelbblättriger Trompetenschnitzling, Honiggelber Erlenschitzling, Gummischüppling.

Kommentar:

Häufiger im Frühjahr zu finden.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Flammulaster

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 10:42:48 Uhr

“