awillbu1  Dicke Gewebehaut               UNGENIESSBAR! 

ATHELIA OVATA

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

3-15 (35) cm Ø, weißlich, cremefarben, schimmelpilzartig, flach, ca. 0,4-1,5 mm dick, können Handflächengröße und mehr erreichen, Ränder watteartig, leicht vom Substrat lösbar.

Fleisch:

Weiß.

Stiel:

Fehlt, flach (resupinat) auf dem Substrat aufliegend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (8-9 x 3,7-4,3 µm, hyalin, glatt, dünnwandig, Hyphen hyalin, dünnwandig, Zystiden fehlen, Basidien 15-18 x 5-7 µm, keulenförmig, Subhymenial-hyphe sind einfach septiert).

Vorkommen:

Totes Nadel- und Laubholz, gern Buche oder Kiefern, häufiger zu feuchten Zeiten, Folgezersetzer (SAPROBIONT), Spätherbst bis Frühjahr aber auch ganzjährig.

Gattung:

Rindenpilze, Gewebehäute.

Verwechslungsgefahr:

Birnensporige Gewebehaut, Weißer Rindenpilz, Schnallenlose Gewebehaut, Spinnweben-Gewebehaut, Blätterüberwachsende Gewebehaut (fast nur mikroskopisch trennbar), Achtsporiger Vielspor-Rindenpilz, Zahnhaut, Holunderrindenpilz, Aschgrauer Zystidenrindenpilz, Gefeldeter Borstenscheibling, Mehliger Stachelsporling, Krustenflechten.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Athelia_ovata

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 10:56:22 Uhr

“