awillbu1  Dunkler Düngerling, Rußbrauner Düngerling, Purpurbrauner Düngerling, Sepia-Düngerling     atod1  GIFTIG – PSILO ~~~ Halluzinogen ~~~

PANAEOLUS FIMICOLA (SYN. PANAEOLUS OBLIQUOPORUS, COPRINARIUS FIMICOLA, PRUNULUS VARIUS)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©                      Fotos unten 7+8 von links: Richard and Danielle (inspiteofourselves) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

dunklerduengerling-

dunklerduengerling

 

 

 


 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-2,5 (3,5) cm Ø, graugelb, gelbbraun, rötlich-hellbraun, schwarzbraun, stark ausblassend, dunkle Randzone.

Fleisch:

Braun,  dünnfleischig, zerbrechlich.

Stiel:

Blass braun, heller als Hut, Spitze bereift, zylindrisch.

Lamellen:

Graubraun bis dunkelbraun bis schwarz und rußschwarz gescheckt, ausgebuchtet angewachsen, Schneiden heller.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz (8-14 x 6-9,5 µm, ellipsoid, Basidien 24-28 x 10-15 µm, viersporig, Cheilo 22-27 x 6-8 µm).

Vorkommen:

Parks, Wiesen, Wälder, auf gedüngten, grasigen Boden, nicht auf frischem Mist, Frühling bis Herbst.

Gattung:

Düngerlinge.

Verwechslungsgefahr:

Dunkelrandiger Düngerling, Punktiertsporiger Düngerling.

Bemerkung:

DGfM: Nach LUDWIG in manchen Kollektionen Psilocybin nachweisbar.

Kommentar:

Oft nur per Mikroskop bestimmbar!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Panaeolus_fimicola

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Fotos 1-3 von links: Richard and Danielle (inspiteofourselves) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 4+5 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 12. März 2019 - 08:26:15 Uhr

“