awillbu1  Eintagstintling, Blumentopftintling                 UNGENIESSBAR!    

COPRINOPSIS PATOUILLARDII (SYN. COPRINUS PATOUILLARDII, COPRINUS PATOUILLARDII VAR. LIPOPHILUS, COPRINUS PATOUILLARDII SUBSP. ISABELLINUS)

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 und unten 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

ein-tag2

ein-tag

braunhaarigertintling-

braunhaarigertintling

ein-tag3

braunhaarigertintling--

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Hut:

1-2 (3) cm Ø, schmutzig grau, aschgrau, mit gelbbrauner Hutmitte, durchscheinend radial gestreift, jung grob-körnig, jung zylindrisch, später ausgebreitet mit umgestülpten Rändern.

Fleisch:

Weiß, grau, dünn, glasig, schwärzlich schnell zerfließend, +/- bei Trockenheit auch verwelkend.

Stiel:

10-50 mm lang, 1-2 mm Ø dick, weiß, grau, später bräunlich, zerbrechlich, bereift, hohl, fadenförmig mit leicht erweiterter Basis.

Lamellen:

Weißlich, alt schwarz, Rand weiß, frei.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz (5,6-7,5 x 3,7-4,4 µm, rechteckig zitronenförmig, Cheilozystiden 27-50 x 15-20 µm, Pleurozystiden 35,5-55 x 16,5-27 µm, Basidia 16,5-24,5 x 5,5-8 µm, mit vier Sterigmen).

Vorkommen:

Dung und pflanzlichen Abfällen, auch in Blumentöpfen, Folgezersetzer, Frühling bis Herbst.

Gattung:

Tintlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gesäter Tintling, Braunhaariger Scheibchentintling, Gemeiner Scheibchentintling, Glänzender Tintling, Glimmrieger Scheibchentintling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tintlinge

Priorität:

1

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-2 von links: Rudolf Wezulek ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 21. Oktober 2018 - 20:52:26 Uhr

“