awillbu1  Fransenmilchling                                           UNGENIESSBAR! 

Lactarius citriolens (syn. Lactarius cilicioides)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 und unten 2-4 von links: Th. Kuhnigk (wikipedia.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png http://commons.wikimedia.org/wiki/Lactarius_citriolens

Fransenmilchling

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Zitronenmelisse, Zitronen, Zitronenschalen, fauligen Zitronen, fruchtig-säuerlich.

Geschmack:

Scharf, bitterlich.

Hut:

6-17 (19) cm Ø, grauweißlich bis blassgelb, alt dunkler werdend, oft mit kleinen braunen Flecken, fransig, nur wenig gezont, schmierig, klebrig, Rand eingerollt, mit Haaren besetzt, Mitte eingedellt.

Fleisch:

Weiß bis blass-cremefarben, gilbend, unter der Huthaut und in der Stielrinde zitronengelb, sehr fest.

Milch:

Creme-weiß, schwefelgelb verfärbend, spärlich.

Stiel:

Blass gelb, kurz, Basis ist oft mehr oder weniger behaart, schnell hohl werdend, nur selten wasserfleckige Gruben.

Lamellen:

Leicht gelblich, ziemlich gedrängt stehend, in Stielnähe teils gegabelt.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, leicht gelblich (7-9 x 6-7 µm, Basidien 40–55 x 9–11 µm, viersporig, Makrozystiden 45–60 x 8–11 µm).

Vorkommen:

Mischwald, Symbiosepilz, Sommer bis Spätherbst, sehr selten, RL Schweiz (VU = verletzlich), RL2 Deutschland (stark gefährdet).

Gattung:

Milchlinge.

Verwechslungsgefahr:

Wässriggezonte Fransen-Milchling, Rosascheckiger Milchling, Wolliger Milchling, Birkenmilchling oder andere Milchlinge.

Bemerkung:

Sehr ähnlich wäre der Wässriggezonte Fransen-Milchling (LACTARIUS AQUIZONATUS) mit kleineren Sporen: 6,9-7,6 x 4,8-5,2 µm), er ist sehr selten! RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Kommentar:

Trotz Schärfe wird er mancherorts scharf gebraten gegessen.

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fransen-Milchling

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 5. März 2018 - 10:26:23 Uhr

“