awillbu1  Glänzender Dachpilz, Flockigbereifter Dachpilz                           UNGENIESSBAR! 

PLUTEUS NANUS (SYN. PLUTEUS NANUS FORMA GRISEOPUS, AGARICUS NANUS)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben PLUTEUS NANUS; unten1-3 von links PLUTEUS NANUS FORMA GRISEOPUS: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, etwas pilzig.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-5 (6) cm dunkelbraun, kastanienbraun, dunkel graubraun, matt-glatt, bereift, teils schwach aderig mit dunklerer Mitte, manchmal auch etwas durchscheinend gerieft, beim Reiben auf der Huthaut entstehen glänzende Flecken.

Fleisch:

Weiß, grauweiß, dünn, glasig.

Stiel:

Weißlich-glasig, grau-weiß, längsfaserig, bereift, Basis grau, voll.

Lamellen:

Weiß, graurosa, später rosa, rosabraun, frei, Schneiden gleichfarbig, viele kürzere Zwischenlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Rosabraun (6-8 x 4,5-7 µm, Q = 1.1-1.4, Q = 1.15-1.25).

Vorkommen:

Auf totem Laubholz, Eiche, Rosskastanie, Linde, Birke, Espe, Folgezersetzer, Frühling bis Herbst.

Gattung:

Dachpilze.

Verwechslungsgefahr:

Aderiger Dachpilz, Graubrauner Dachpilz, Runzeliger Dachpilz, Grauer Dachpilz.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dachpilze

Priorität:

2

 

…zur Info: Liste der häufigsten Dachpilzarten awillbu1

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 15. Dezember 2018 - 09:35:41 Uhr

“

“

“