awillbu1  Grauweißer Faserling, Veränderliche Faserling, Grauweißer Tintling           UNGENIESSBAR! 

COPRINOPSIS MARCESCIBILIS (SYN. PSATHYRELLA MARCESCIBILIS, PSATHYRELLA MARCESCIBILIS VAR. VIRGINEA, PSATHYRELLA FRAGILISSIMA)

 

 

 

 

Bilder oben 1-5 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Behang-Faser

Behang-Faser2

 

Bilder oben 3+4 von links: Thomas Laxton (Tao) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Bilder oben 5-9 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Bilder oben 5+6 von links: Rudolf Wezulek ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, horngrau, hellbraun, kastanienbraun, grauweiß, sehr veränderliche Hutfarben, dünnfleischig, hygrophan, vom Scheitel schnell ausbleichend und auch vollkommen weiß erscheinend, Rand meist mit Velumresten behangen, halbkugelig, später flacher ausgebreitet.

Fleisch:

Weißlich, sehr brüchig.

Stiel:

Weiß, brüchig, selten kahl, meist stark genattert, befasert oder beflockt, Spitze bereift, Basis striegelig.

Lamellen:

Hellgrau, später schwarzbraun, mit Lilaton, viele Zwischenlamellen, doppelt untermischt, Schneiden heller, weißlich bewimpert.

Sporenpulverfarbe:

Schwarz mit rötlichem Ton (11-15 x 6-8 µm, Basidien: 17-36 x 8,2-15 µm, meist 4-sporig, selten auch 2-sporig).

Vorkommen:

Auf Rasenflächen, Wiesen, Weiden, Wegen, Mischwald, meist einzeln oder gesellig, selten büschelig wachsend, Folgezersetzer, Frühjahr bis Spätherbst.

Gattung:

Faserlinge.

Verwechslungsgefahr:

Schmalblättriger Faserling, Behangener Faserling.

Bemerkung:

Eine sichere Bestimmung von Faserlingen ist oft nur per Mikroskop möglich. Dennoch sind hier viele gute makroskopische Merkmale aufgelistet, sodass durchaus eine Annährung der Art möglich ist.

Kommentar:

Vermutlich ist er ungiftig und wird gerne mit dem größer werdenden Behangenen Faserling verwechselt. Dennoch Vorsicht vor unbekannten Faserlingen, einige Arten können durchaus zu Vergiftungen führen!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCrblinge

Priorität:

1

 

Bilder oben 4-8 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 1. Dezember 2018 - 17:44:16 Uhr