awillbu1  Haselbecherling, Hasel-Kleiebecherling, Gewöhnlicher Haselbecherling                  UNGENIESSBAR! 

Kleiiger Haselbecherling, Kleiige Büschelbecherling

ENCOELIA FURFURACEA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben: Walter Bethge (Landau) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

0,5-4 (6) cm Ø, braun, rotbraun, innen dunkler braun wie außen, kronenähnlich aufreißend, halbkugelig, Rand zackig, Außenhaut kleiig, warzig.

Fleisch:

Bräunlich, hellbraun, gelbbraun, lederig, zäh.

Stiel:

Im Substrat verwachsen.

Sporenpulverfarbe:

Bräunlich (6-11,5 x 2-2,5 μm, Schläuche zylindrisch-keulig, 65-120 x 5,5-6,5 μm).

Vorkommen:

Abgestorbenen Ästen von Hasel, Erlen oder anderen Laubbäumen, Folgezersetzer, ganzjährig, Winter bis Frühjahr neue Fruchtkörper, in der restlichen Zeit Überbleibsel davon, Regional sehr selten.

Gattung:

Becherlinge.

Verwechslungsgefahr:

Gemeine Schmutzbecherling, Brauner Astbecherling (viel kleiner), Napfförmige Kelchbecherling, Braunvioletter Becherling, Pappelbecherling.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hasel-Kleiebecherling

Priorität:

2

 

Bilder oben 1+2 von links: Uwe Hückstedt ©        Bild oben 3 von links: Peter Kresitschnig ©      Bilder oben 4-7 und unten 1-9 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 22. Mai 2019 - 09:38:49 Uhr

“