awillbu1  Jupiterbart, Bärtiger Zähnchenrindenpilz                                     UNGENIESSBAR! 

HYPHODONTIA BARBA-JOVIS (SYN. HYPHODONTIA IRPICOIDES, TUBULICRINIS PROMINENS, PENIOPHORA PROMINENS, ODONTIA BARBA-JOVIS, GRANDINIA BARBA-JOVIS)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Gerhard Koller ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

1-1,5 (2) mm Ø, gesamt bis 50 cm Ø, weiß, cremegelb, braungelb, mit spitzen Stacheln, flächig.

Fleisch:

Weiß bis gelb, membranös, weich.

Zähne:

Weiß bis gelb, Basis immer gelblich.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4,5-6 x 3,5-4,5 µm, abgerundet-oval, glatt, hyalin).

Vorkommen:

Am toten Laubhölzern, gern Harthölzer wie Eiche, Buche, seltener an Nadelbäumen, feuchtigkeitsliebend, Folgezersetzer, Frühling bis Herbst.

Gattung:

Stachelbart, Stachelpilze, Rindenpilze.

Verwechslungsgefahr:

Ausgebreitetes Hängezähnchen, Grünweißes Hängezähnchen, Gezähnter Reibeisenpilz,           

Stachelrindenpilz, Fadenstachelpilz, Dickstacheliger Schwammporling, Krustenstachelbart.

Wiki-Link:

https://ceb.wikipedia.org/wiki/Hyphodontia_barba-jovis

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 22. März 2018 - 17:49:18 Uhr

“