awillbu1  Muschelförmiger Feuerschwamm                         UNGENIESSBAR! 

PHELLINOPSIS CONCHATA (SYN. PHELLINUS CONCHATUS, PORODAEDALEA CONCHATA, CRYPTODERMA CERCIDIPHYLLUM, PORODAEDALEA CERCIDIPHYLLUM, FOMES CONCHATUS VAR. SALICINUS, PHELLINUS DENSUS, PORODAEDALEA CONCHATA)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 und unten 4 von links: amadej trnkoczy (amadej) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Bilder unten 1-3 von links: Veronika Weisheit (Rostock) ©   Fotos oben 4 und unten 5+6 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, etwas angenehm pilzig.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

5-15 (40) cm Ø, bräunlich, umgewendet mit muschelartigen Hüten bildend, halbkugelig, zuerst flächig ausgebreitet, später immer mehr dachziegelartig übereinanderstehend oder gebirgsähnlich erhoben, Rand meist dunkler-rotfarben. Wuchsform jung resupinat, oft mit kleinen Placken aber auch dort schon mit feinen Poren.

Fleisch:

Bräunlich, am Rand rostfarben, +/- mit MYCELIALSETAE = zwischen Trama und Substrat (Rückseite des Fruchtkörpers) hat meist eine grauschwarze Linie.

Stiel:

Fehlt, resupinat und später konsolenförmig am Substrat angewachsen.

Röhren, Poren:

Bräunlich, kurz, rundlich, etwas schief, an den Mündungen fein flaumig.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-6 x 4,5-5,5 µm).

Vorkommen:

Auwälder, Laubhölzer, gern Erlen, Weide, wächst besonders gerne an Waldrändern, meist auf der Unterseite von Ästen und Stämmen wachsend, parasitär und/oder folgezersetzend, ganzjährig.

Gattung:

Feuerschwämme.

Verwechslungsgefahr:

Runzeliger Schichtpilz, Fichtenfeuerschwamm, Pflaumen Feuerschwamm, Kiefern Feuerschwamm, Steineichenfeuerschwamm, Tannenfeuerschwamm, Eichenfeuerschwamm, Goldrandigen Feuerschwamm, Rostbraunen Feuerschwamm, Duftender Feuerschwamm, Schmalporiger Feuerschwamm, Polsterförmiger Feuerschwamm.

Kommentar:

Es sind durchaus Verwechslungen möglich mit jungen, dünnen und rein flächig (resupinat) wachsenden Fruchtkörpern wie etwa beim Rostbraunen Feuerschwamm., Duftender Feuerschwamm, Schmalporiger Feuerschwamm oder Polsterförmiger Feuerschwamm. Zwischen Trama und Substrat ist meist eine grauschwarze Linie. Diese letzten Arten haben keine MYCELIALSETAE.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Phellinus

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 von links: Gerhard Koller ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 30. Oktober 2018 - 13:30:44 Uhr

“