awillbu1  Nichtverfärbender Schneckling, Eichenschneckling, Falscher Elfenbeinschneckling                                                 ESSBAR!   …minderwertig!               

HYGROPHORUS COSSUS (SYN. HYGROPHORUS EBURNEUS VAR. COSSUS, HYGROPHORUS EBURNEUS VAR. QUERCETORUM, LIMACIUM EBURNEUM VAR. COSSUS, HYGROPHORUS EBURNEUS VAR. QUERCUUM, HYGROPHORUS QUERCUUM)

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Irene Andersson (irenea) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 2-4 von links: Eva Skific (Evica) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Topinambur, unangenehm essigartig, faulendes Obst, Geruch des Weidenbohrers (COSSUS COSSUS) oder ranziges Kokosöl.

Geschmack:

Etwas bitterlich.

Hut:

3-8 (10) cm, jung meist reinweiß, später etwas gelblich werdend, schleimig, fleischig, Rand jung eingerollt.

Fleisch:

Weiß, weich.

Stiel:

Weiß, später leicht gelblich verfärbend, etwas schuppig und schmierig-schleimig.

Lamellen:

Jung meist reinweiß, später etwas gelblich werdend, breit angewachsen, etwas herablaufend, entfernt stehend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6-8 x 3,5-5 µm, Basidien 40-55 x 6-8 µm, Pleurozystiden und Cheilozystiden fehlen, Hyphen Lamellengewebe 7-12 µm; in der Huthaut 3-6 µm).

Vorkommen:

Laubwald, gern Buchen, Eichen, Symbiosepilz (Mykorrhizapilz), kalkhaltigen Boden, Spätsommer bis Herbst.

Gattung:

Schnecklinge.

Verwechslungsgefahr:

Elfenbeinschneckling, Trockener Schneckling, Weißer Rasling (büschelig wachsend), Birkenschneckling, Bleiweißer Trichterling (Lamellen enger zusammen stehend und nicht so schleimig und weich).

Chemische Reaktionen:

Basis mit Kalilauge gelb verfärbend.

Kommentar:

Er ist zwar essbar, doch der unangenehme Geruch und Geschmack lässt einen gern darauf verzichten. Er gilt als minderwertige Varietät zum Elfenbeinschneckling.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 5.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Elfenbein-Schneckling

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 25. Oktober 2018 - 13:14:15 Uhr

“