awillbu1  Olivblättriger Klumpfuß, Rußblättriger Klumpfuß, Grünvioletter Klumpfuß                    UNGENIESSBAR! 

CORTINARIUS SCAURUS (SYN. CORTINARIUS SUBVIRENTOPHYLLUS, PHLEGMACIUM HERPETICUM VAR. FAGETICOLA)

 

OlivblaettrigerKlumpfuss05

 

 

 

 

 

Foto 1 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos 2-4 von links: Irene Andersson (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

4-7 (9) cm Ø, braun bis olivgrün, Huthaut abziehbar, schleimig.

Fleisch:

Graubraun, lila-grau.

Stiel:

Weißlich, mit braunen Fasern, Spitze violett, Basis bauchig verdickt, rübenknollig, fast nicht abgesetzt, wie bei Klumpfüßen üblich.

Lamellen:

Grauoliv, später rostbraun, gelbbraun.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (9-11 x 6-7 µm).

Vorkommen:

Nadelwald, gern Tannen, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL3 Deutschland (gefährdet).

Gattung:

Klumpfüße, Schleierlinge.

Verwechslungsgefahr:

Grünvioletter Klumpfuß (größer), Anisklumpfuß, Breitknolliger Klumpfuß, Kupferroter Klumpfuß, Violetter Klumpfuß.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleierlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 3. Oktober 2017 - 20:05:30 Uhr

“