awillbu1  Olivgrüner Wurzelschnitzling                                     UNGENIESSBAR! 

PHAEOCOLLYBIA FESTIVA

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Ron Pastorino (Ronpast) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 2-4  und unten 1-3 von links: Gerhard Koller ©

OlivgruenerWurzelschnitz

OlivgruenerWurzelschnitz2

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Rettichartig, unangenehm.

Geschmack:

Rettichartig, bitterlich, scharf.

Hut:

2-6 (7) cm Ø, dunkelbraun, olivegrün, schmierig, buckelig.

Fleisch:

Weißlich, wässrig.

Stiel:

Blass-oliv, hohl, glatt.

Lamellen:

Graugelblich bis rostbraun, Schneiden wellig.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (7,5-9 x 4,5-5,5 µm, Basidien 22-26 x 7-9 µm, Cheilo. 20-40 x 4-7 µm).

Vorkommen:

Nadelwald, Wurzelparasit (parasitär am Wurzelgeflecht von Bäumen), Sommer bis Herbstanfang, sehr selten, RL Schweiz (EN = stark gefährdet), RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Wurzelschnitzlinge.

Verwechslungsgefahr:

Blutroter Wurzelschnitzling (Feuerroter Wurzelschnitzling), Gemeiner Wurzelschnitzling, Orangeroter Wurzelschnitzling.

Kommentar:

Dieser Wurzelschnitzling ist extrem selten und wurde mit dem Mikroskop bestimmt.

Eine Trennung der seltenen Wurzelschnitzlingsarten und Varietäten ist sehr schwierig und nur mikroskopisch sicher möglich!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelschnitzlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 11. März 2018 - 21:05:48 Uhr

“