awillbu1  Samtfußkrempling, Samtfuß-Holzkrempling, Wurstsalatpilz        ESSBAR!      Kriegspilz* (muffig) ...zumindest bei normaler Zubereitung!

TAPINELLA ATROTOMENTOSA (SYN. PAXILLUS ATROTOMENTOSUS, SARCOPAXILLUS ATROTOMENTOSUS, PAXILLUS ATROTOMENTOSUS VAR. ATROTOMENTOSUS, AGARICUS ATROTOMENTOSUS VAR. ATROTOMENTOSUS, RHYMOVIS ATROTOMENTOSA)

 

samt-fu3

Samtfusskrempling20043

Samtfusskrempling20044

 

 

 

 

 

 Fotos oben 1 und unten 8 von links: Jens Krüger ©

Samtfussruebling8

samt-fu

samt-fusss

Bild oben 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©    Bilder oben 4+7 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©    Bild oben 2 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Säuerlich.

Geschmack:

Säuerlich, meist mild alt aber auch bitterlich und muffig.

Hut:

4-20 (40) cm Ø, braun, muschelförmig, feinsamtig, dickfleischig, fest, Rand lange eingerollt.

Fleisch:

Gelblich, hell creme, im Schnitt bräunlich, dick.

Stiel:

Samtig braun bis zur Stielbasis.

Lamellen:

Hellgelb bis dunkler gelblich, bräunend bei Berührung, herablaufend, sehr engstehend, oft gegabelt, vom Hutfleisch ablösbar.

Sporenpulverfarbe:

Gelbbraun bis olivbraun (4,5-7 x 3,5-4,5 µm, zylindrisch, breitelliptisch bis oval, Q = 1,4-22, Vm = 44 µm³).

Vorkommen:

Auf oder an verrottetem Holz wachsend, gesellig an Nadelholz, Folgezersetzer, Braunfäuleauslöser, Sommer bis Spätherbst, sehr häufig.

Gattung:

Holzkremplinge (TAPINELLA) (war früher zu den Kremplingen = PAXILLUS zugeordnet).

Verwechslungsgefahr:

Kahle Krempling, Erlenkrempling, Großer Krempling.

Anwendung 1:

Der enthaltene blauviolette Farbstoff kann zum Färben von Kleidung verwendet werden. Er entwickelt einen braunbeigen Farbton. Getrocknete Pilze in kaltem Wasser ca. 30 Minuten einweichen. Anschließend eine Stunde kochen. Auf 90° abkühlen lassen. Nun das Material hinzugeben. Graubeige = 1 Stunde kochen lassen. Grünbeige = mit Vorbeize 20 % Alaun + 10 % Weinsteinrahm, 1 Stunde kochen lassen. Hellbeige = 5 % Eisensulfat + 10 % Weinsteinrahm = 1 Stunde kochen und auskühlen lassen.

Anwendung 2:

* Definition Kriegspilz:

Wenn nichts mehr zu essen da wäre, könnte man auch diesen Pilz verzehren.

So wie es nach/im zweiten Weltkrieg war! Vitamine und Mineralien hat er trotz des unangenehmen bitter-säuerlichen Geschmacks. Als normal verwendeter Pilz kaum brauchbar!

Anwendung 3:

Bei normaler Zubereitung ist der Samtfußkrempling nicht schmackhaft und sollte nicht Verwendung finden. Mit besonderer Zubereitung kann er als Wurstsalatpilz lecker zubereitet werden: Die Samtfußkremplinge sollen 15 Min. abgekocht werden. Am besten sogar 2 x 10 Min. und jedes Mal soll das violette Kochwasser weggeschüttet werden. In ein anderes Gefäß Wasser, Zucker, Essig, Öl, Zwiebeln, Salz, Knoblauch, Paprika vermengen, die Pilze hinzufügen und einige Stunden ziehen lassen – fertig!

Besondere Anmerkung:

Der Samtfußkrempling wurde früher zu der Gattung der Kremplinge (PAXILLUS) eingeordnet. Zurzeit gehört er zu der Gattung der Holzkremplinge (TAPINELLA). Es wird ihm nachgesagt, dass er roh genossen blutzersetzende Wirkung hat und schon zu Vergiftungen geführt haben soll. Abgekocht neutralisieren sich diese Giftstoffe und er wird unbedenklich. Auch wissenschaftlich wurde kein Nachweis dafür gefunden, dass er gekocht weitere Giftsubstanzen enthält. Sollte jedoch jemand einen wissenschaftlich fungierten Nachweis dafür haben, bitten wir, diese Info an uns zu senden.

Junge Exemplare gelten in östlichen Ländern wie z.B. Russland als begehrte Speisepilze. Ältere Pilze (ohne genügend Garung) dagegen sollen in sehr seltenen Fällen zu Magenverstimmung aber keiner gefährlichen Vergiftung geführt haben. Dies trifft sicherlich bei jeder Pilzart zu, d.h. alte Pilze immer meiden!

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit zwischen 1 als Wurstsalatpilz bis 6 als Kriegspilz (muffig) = fast ungenießbar.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Samtfu%C3%9F-Holzkrempling

Priorität:

1

 

samt-fu2

Samtfusskrempling20042

samt-fu4

samt-fu5

Samtfusskrempling2004

SamtfussKK

Fotos oben 1+4+7 und unten 7 von links: Jens Krüger ©      Bilder oberhalb 6 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©    Bilder oben 8 und unten 9 von links:  Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©         

 

 

samt-fusss2

SamtfussKK2

 

 

Bilder oben 1-5 von links: Rudolf Wezulek ©         Bilder oben 6-9 von links:  Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©

 

 

 

 

Bilder oben 2+3 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©   Bilder oben 4-6 von links: Rudolf Wezulek © 

 

 

Es gibt immer Ausnahmen:

 

Auch Samtfußkremplinge können essbar werden?!

 

Ein Rezept von Michael aus Frontenhausen:

 

Hier mein Rezept für den Samtfußkrempling-Salat:

Junge Samtfußkremplinge im Ganzen min. 15 Min. kochen, abtropfen und etwas auskühlen lassen, in Streifen schneiden,

wie Wurstsalat anmachen und durchziehen lassen.

Guten Appetit.

 

Grüße aus Frontenhausen

Michael

 

 

Nachgekocht durch Wolfgang Bachmeier:


Kommentar von Wolfgang Bachmeier (PSV):
Auch wenn es mir ein Rätsel war, der Wurstsalat mit Samtfußkremplingen ist gar nicht übel!
Habe es selbst getestet:
Verwendete Zutaten:
Wasser, Zucker, Essig, Öl, Zwiebeln, Salz, Knoblauch, Paprika und die Samtfußkremplinge!

 

Hier die Bilder meines Ergebnisses:

 

Samtfusssalat

 

Geschmackstest von Pilzseminarteilnehmern

Anzahl Personen (Bewertungen)

1. Sehr gut

86

2. Gut

66

3. Mittelmäßig

24

4. Weiß nicht

14

5. Nicht überzeugend

16

6. Nicht gut

9

 

DIE GESCHMÄCKER SIND EINFACH VERSCHIEDEN!

Einfach selbst ausprobieren – giftig ist er keinesfalls, wenn er vorher min. 15 Min. abgekocht wurde!

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 7. Februar 2019 - 18:10:28 Uhr

“