awillbu1  Schmächtiger Zärtling, Schmächtiger Rötling                            UNGENIESSBAR! 

ENTOLOMA EXILE (SYN. LEPTONIA PYROSPILA ROMAGN, ENTOLOMA PYROSPILUM, RHODOPHYLLUS PYROSPILUS, ENTOLOMA EXILE VAR. PYROSPILUM)                   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: zaca (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-4 (5) cm Ø, blass gelbbraun, haselnussbraun bis graubraun, oft mit hell blaubraunen bis olivgrünen Farbton, hygrophan, durchscheinend gerieft, Mitte dunkler genabelt, jung halbkugelig, später nabelingsähnlich.

Fleisch:

Hellbraun, hell gelbbraun, brüchig.

Stiel:

Blass ocker, hellbraun, grünbraun, bei Verletzung leicht rötend, glatt, röhrig, zäh, dünn, auch feinschuppig, Basis weiß myzelfilzig.

Lamellen:

Weißgrau, rosagrau, dünn, ausgebuchtet angewachsen und mit Zahn herablaufend, Schneiden wellig, zum Rand vorher auslaufend.

Sporenpulverfarbe:

Rosa (9-12 x 5,5-7 µm, Basidien viersporig).

Vorkommen:

Wiesen, Waldwiesen, Park, Mischwald, bis in höhere Lagen, Sommer bis Herbst, sehr selten, RL Schweiz (EN = stark gefährdet), RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Rötling, Zärtling.

Verwechslungsgefahr:

Gestreifter Nabeling, Trichterlingsrötling, Niedergedrückter Rötling.

Kommentar:

Rötlinge sind oft nur per Mikroskop bestimmbar, viele ähnliche Arten in dieser Gattung.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6tlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 11. November 2018 - 17:23:35 Uhr

“