awillbu1  Weiße Steinflechte, Hainbuchen-Kuchenflechte, Weiße Krustenflechte, Graue Krustenflechte, Weißliche Kuchenflechte        UNGENIESSBAR! 

LECANORA CARPINEA

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-4 und unten 2-5 von links: Richard Droker (wanderflechten) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Foto unten 1 von links: J-Dar (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

Flächig >5 cm Ø, Lager weiß,  grauweiß, dünn, sie liegt eng auf der Unterlage auf, meist kantig abgegrenzt, becherlingsartige braun-scheibige, weißlich bereifte APOTHECIEN (Fruchtkörper) erreichen 0,5-1,5 mm Ø, sind meist gedrängt stehen, Rand deutlich glatt.

Fleisch:

Grau.

Sporenpulverfarbe:

Weißlich (12-14 x 6-7,5 µm).

Vorkommen:

Borke von Laubbäumen, gern flachrissige Rinde oder Gestein, Felsen, Symbiosepilz (Photobiont), ganzjährig, sehr selten.

Gattung:

Flechten (Lichen), Krustenflechte.

Verwechslungsgefahr:

Braune Schwarznapfkrustenflechte, Unförmige Krustenflechte, Veränderliche Kuchenflechte, Zebrakrustenflechte, Becher-Krustenflechte, Gewöhnliche Feuerflechte.

Kommentar:

Relativ unempfindlich gegen Umwelteinflüsse wie saurer Regen.

Chemische Reaktionen:

C+ gelborange; P+/- hellgelb; K+ gelb; UV+ blassorange, + Pd -.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lecanora_carpinea

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 21. Mai 2018 - 04:20:44 Uhr

“