awillbu1  Zierliche Koralle, Aniskoralle, Elegante Koralle                                                      ESSBAR! 

RAMARIA GRACILIS (SYN. CLAVARIA GRACILIS, MERISMA GRACILE, CLAVARIELLA GRACILIS)

 

 

 

Fotos oben 1+2 und unten 2-4 von links: Gerhard Koller ©           Fotos oben 3 und unten 1+5 von links: Thomas Laxton (Tao) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png   Bilder oben 4+5und unten 7+8 von links:  Marcello Maggetti (CH-8173 Neerach) ©

 

 

Foto oben 1 von links: Holger Krisp http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Holleday   http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Anisartig, nur selten neutral.

Geschmack:

Erträglich bitterlich.

Fruchtkörper:

0,3-1,1 (1,5) (9) cm Ø, blass weißlich, hellgelb, alt rostgelb, sehr variable Farben, immer mit fleischfarbenem Ton, gegen Spitzen weißlich, auf Druck nicht verfärbend, wiederholt, zwei- bis dreigabelig, ästig verzweigt, Enden mit dornartigen Spitzen.

Fleisch:

Weißlich, zäh.

Stiel/Strunk/Äste:

Bis 8 (10) cm) hoch, weißlich-cremefarben, stark verzweigt, steif, zäh, Basis mit weißlichen Myzelfäden.

Sporenpulverfarbe:

Hell creme-weißlich (5-7,5 x 3-4,5 µm, elliptisch, mit kleinen Warzen, Basidien 36-49 x 5-7 µm, schlank keulig, mit Basalschnalle, 4-Sterigma, Hyphen 1,2-2,5 µm, gerade).

Vorkommen:

Mischwald, bevorzugt Nadelwald, gern bei Fichte, Kiefer und Wacholder, zerstreut zwischen Moosen auf stark verrottetem Holz, Sommer Herbst, RL-G Deutschland (GEFÄHRDUNG unbekannten Ausmaßes).

Gattung:

Korallen.

Verwechslungsgefahr:

Bauchwehkoralle (giftig), Steife Koralle, Broomes Koralle, Flattrigen Koralle.

Chemische Reaktionen:

Guajak, Phenol, Guajakol, und Anilin keine Verfärbung.

Kommentar:

Sie gilt sogar als essbar, ist aber geschmacklich als Speisepilz nur wenig geeignet wegen diversen Verwechslungsgefahren mit der Bauchwehkoralle (giftig) und seiner Bitterkeit.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 5, junge Exemplare 3.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Ramaria_gracilis

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 25. Februar 2018 - 17:01:49 Uhr