Erster Pilz 2014 - Zedern-Sandborstling

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 8.983 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. Januar 2014 um 13:55) ist von weisheit.

  • Hallo zusammen.
    Erstmal hoffe ich , ihr seid alle gut reingerutscht ins neue Jahr.
    Und beim Neujahrsspaziergang stolperte ich gleich in unserer Straße auf mir unbekannte Pilze. Sie wuchsen zwischen Nadeln auf nackter Erde unter diesem Baum :

    Die Becher haben bis 5cm Durchmesser , kleine schön halbrund , größere unregelmäßig geformt. Innenseite cremeweiß , Außenseite rehbraun. Fleisch nur 2-3mm dick , brüchig. Wegen der hellen Innenseite habe ich ja sofort einen Borstling in Erwägung gezogen , allerdings habe ich auch mit Lupe höchstens Andeutungen von Borsten oder Haaren an der Außenseite gefunden. Ist eher so wie Rauhleder.
    Geruch unauffällig. Kann mir da jemand von euch weiterhelfen ?
    Pilz oben :

    Pilz unten :

    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

    Einmal editiert, zuletzt von Norbert (3. Januar 2014 um 13:19)

  • Hallo Uwe,
    Danke für den Hinweis. Sandborstling paßt soweit ganz gut. Ich habe mich jetzt mangels passender Literatur mal durchs Netz gekämpft , ist ja doch ziemlich verwirrend.
    Inzwischen hab ich auch ein paar Sporen , (25)29-31 X (13) 15-15µm , für meine Meßmethode fast zu groß.
    Sieht sehr nach dem Großsporigen Sandborstling aus.

    Nebenbei : kann jemand diesem Baum einen Namen geben ?
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo Norbert,
    wie riechen den die Nadeln wenn du sie zerreibst?
    Wenn es wunderbar zitronig riecht ist es eine bestimmte Tanne.
    lg Gabi

  • Zitat von gabi pid='8858' dateline='1388594978'

    Hallo Norbert,
    wie riechen den die Nadeln wenn du sie zerreibst?
    Wenn es wunderbar zitronig riecht ist es eine bestimmte Tanne.
    lg Gabi


    Hallo Gabi !
    ich denke Du meintest eine Douglasie ( Zitronenduft ) ?
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Gabi und Harry,
    Dann geh ich nochmal hin schnüffeln....aber nicht gleich ,habe gerade keine Zeit.
    Grüße Norbert
    Nachtrag : Da selbst erkältet , hab ich ein paar Nadeln geholt und meine Frau schnüffeln lassen. Zitronig kommt hin. Aber was ist es ? In Baumkunde.de steht er nicht , ist wohl ein importierter Exot oder sogar eine Züchtung.
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

    Einmal editiert, zuletzt von Norbert (1. Januar 2014 um 20:03)

  • Hallo Norbert, hallo Harry,

    Danke, genau die Douglasie hab ich gemeint. Sie wird bei uns umgangssprachlich auch ???Tanne genannt.
    lg Gabi

  • Hallo,
    Nachtrag : Der Baum ist eine Himalaya-Zeder und der Pilz der Zedern-Sandborstling - Geopora sumneriana. Habe mir für den Pilz Hilfe im Nachbarforum geholt und wenn man erstmal die Richtung Zeder kennt , dann klappts.
    Gleich 1. januar persönlicher Erstfund , so kanns weitergehen.
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Na diese Freude, Norbert, muss ich doch einfach mit dir teilen. Schön, dass du den Pilz mit Hilfe bestimmen konntest. Da schlägt das Pilzherz höher.

    Viele Grüße

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.