Hallo, Besucher der Thread wurde 2,9k mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Leuchtende Pilze

  • Hallo Pilzfreunde


    Über Biolumineszenz wurde bisher in diesem Forum nicht viel berichtet.
    Wie viele Pilzarten leuchten im Dunkeln? Und welche?


    :whew:



    Zur Beantwortung dieser Fragen habe ich einmal im Internet nachgeforscht.


    In Wikipedia steht darüber:
    "Von über 100.000 untersuchten Pilzarten sind nur 71 biolumineszent. Dazu zählen der Hallimasch (Armillaria sp., Armillaria mellea), der Leuchtende Ölbaumpilz (Omphalotus olearius) und einige Arten der Gattungen Panellus (Panellus stipticus), Pleurotus (Pleurotus japonicus) und Mycena (Mycena citricolor, Mycena lux-coeli).


    Luciferin / Luciferase
    Eine häufig zur Biolumineszenz genutzte chemische Reaktion ist die exergone Oxidation von Luciferinen mit molekularem Sauerstoff (O2), katalysiert durch Enzyme der Luciferasen. Dabei entstehen Dioxetane bzw. Dioxetanone, die unter Abgabe von Kohlenstoffdioxid zerfallen und die gespeicherte Energie in Form von Licht freisetzen."


    Es scheint auch in unseren Gegenden einige leuchtende Pilz-Gattungen zu geben. Hat jemand Erfahrungen damit, Beobachtungen darüber gemacht?


    Besten Dank für Euer Feedback...

  • Hallo,


    beobachtet nicht, aber gegooglt, ist ein interessantes Thema. In unseren Breiten wird sich das wohl auf den Hallimasch beschränken:


    http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=10246.0


    http://www.cybervisuals.ch/work/biolumi/leuchtende_pilze.pdf


    Danke für den Beitrag, im Herbst gibt es definitiv eine Nachtexkursion.


    LG
    Peter

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.