Steinpilz befallen mit Schimmel?

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 1.011 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. September 2022 um 11:10) ist von Beorn.

  • Hallöle,

    ich habe diverse Steinpilze. Einer hat an Stellen helle Röhren, wo man meinen könnte dass es Schimmel ist. Unter dem Mikroskop sieht man eigentlich nur ein paar schwarze Partikel.

    Dann habe ich einen Steinpilz, der an sich OK aussieht, auf dessen Röhren aber Hyphen zu sehen sind.


    Leider findet man im Internet wenig Mikroskopbilder dazu.

    Was meint ihr?

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Tobi!


    Die am eindeutigsten schimmelige Stelle ist der Bereich zwischen 9 und 12 Uhr auf dem ersten Bild.
    Ich habe noch nie Röhrlingsschimmel mikroskopiert, zumal der hier sicherlich noch keine eigenen Fruchtkörper ausgebildet hat. Das passiert erst, wenn die Schimmelbeläge richtig gelb werden. Erst dann ist auch der Schimmel selbst tatsächlich giftig (der Giftstoff ist Chrysodin, was zugleich auch der Farbstoff von Hypomyces chrysospermum agg. ist). Aber da sich die Hyphen des befallenen Röhrlings durch den Schimmelbefall zersetzen und absterben, kann auch so ein Steinpilz bereits leicht giftig sein, wegen den zersetzungsprozessen im Fleisch.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.