Nochmals Hexe

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 2.663 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (5. Mai 2014 um 22:13) ist von waldfreund.

  • Hallo Pilzfreunde,
    nachdem wir am 1. Mai bereits Erfolg mit Hexen hatten, wollten wir es heute wieder wissen.
    Wir suchten in 3 unterschiedlichen Waldstücken, die letztes Jahr bereits sehr verhext waren.
    2 davon im Pfälzerwald gaben noch nichts her. Wahrscheinlich noch zu kalt, da in einer Höhe von ca. 400m gelegen.
    In einem erheblich tiefer gelegenen Waldstück an einem Südwesthang wurden wir dann fündig. Allerdings war eine Schnecke schneller als wir. Es sei ihr gegönnt...

    Heute also kein Hexenmahl, aber der erneute Fund macht Hoffnung für die nächsten Wochen.

    Viele Grüße, die Waldfreunde.

  • Hallo Waldfreund(e) !

    Praktische Schnecke ! Die hat gleich den Röhrenboden freigelegt, da siehst Du schon von Weitem, dass es Boletus erythropus (also ein Flockenstieliger Hexenrörhrling) ist.

    Dein "Hexenmahl" wirst Du wohl auch bald bekommen, es sollte so langsam bei über 20 Grad und genügend Niederschlag (wenn es dann bei Dir auch so ist), losgehen.

    Viele Grüße und Erfolg,
    Markus

  • Hallo Markus,
    ja, gut, zur Bestimmung nicht schlecht. Aber darauf kann ich gerne verzichten.
    Nun, es gab genügend Regen hier, die Temparaturen steigen auch, und die "Späherpilze" haben alles sondiert. Es kann also losgehen...
    Ich rechne damit, dass wir am Wochenende wieder ein Hexenmahl haben werden.
    Auch Dir viel Erfolg in Deiner Umgebung und viele Grüße,
    Waldfreund.