Speisepilzsammler sollten nicht zu Hause bleiben...

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 2.860 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Juli 2014 um 18:04) ist von Ehemaliges Mitglied 02.

  • weil nämlich derzeit solche Funde zu machen sind:


    foto:1


    foto:2


    foto:3

    desweiteren gab es noch Flockenstielige Hexenröhrlinge, Scheidenstreiflinge, Täublinge u.s.w.
    Hab nicht so viel fotos geschossen, war mit Einsammmeln von Pfifferlingen beschäftigt. So was, hab ich noch nicht erlebt. Zwei Körbe haben mein Bekannter und ich mit jeweils ca. 4,5Kg gesammelt. Sehr viele Gelbe blieben stehen.

    Grus aus Berlin. Heinz

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 02 (14. Juli 2014 um 08:18)

  • Hallo Heinz,

    deine Überschrift kommt wie gerufen!

    Ich war Wochenende im Waldviertel und da sah es ähnlich aus. Tolle und viele Speisepilzfunde. Unter anderem schon Lila Lacktrichterlinge und Kraterellen.
    Auch der Schafporling ,super jung war genügend da. Alles in allem ein Festschmaus für viele!!!! Leute.
    lg Gabi

  • Liebe Gabi,

    die Artenvielfalt der Pilzfunde vom Samstag lässt für mich den Schluss zu, das es ein sehr gutes Pilzjahr wird. Die Pfifferlinge habe ich zum Teil unter meinen Bekannten verteilt. Immer wieder schön, die Freude darüber miterleben zu können. Gern geschehen.

    Liebe Grüsse aus Berlin. Heinz