Zu trocken

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 2.720 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Mai 2015 um 09:24) ist von ThomasL.

  • Hallo zusammen,
    Obwohl es letzte Woche hier mal geregnet hat , ist es im Wald immer noch rascheltrocken. Die einzigen Pilze welche ich heute fand (ausser Baumpilze), waren Schwarzweiße Becher-Lorchel (Helvella leucomelaena) , schon angeknabbert und teilweise unter die Erde zurückgezogen , wenn ich den Fundort nicht gewusst hätte , ich würde die übersehen haben.

    Zum Ausgleich sah ich eine etwas seltsam gewachsene Eiche , bei der derzeitigen Tendenz Arten auseinander zu trennen , könnte man die ja neu als Schlangeneiche (Quercus serpens) titulieren.

    Ich hoffe auf nochmal Regen vor Monatsende , sonst trocknen im Wald die Kleintümpel mit Kaulquappen aus.
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Schöne Eiche, Norbert. Deine Einstufung als Quercus serpens möchte ich aber noch ergänzen. Es ist Quercus serpens var norbertus

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.