Hallo, Besucher der Thread wurde 4,8k mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Rotfüße und...?

  • Hallo liebe Gleichgesinnte! :)


    Ich war heute wieder mal in meinem Lieblingswald um zu schauen ob nun endlich mal etwas wächst. Es ist im Wald so trocken das kaum etwas wächst. Und trotzdem: Rotfußröhrlinge standen vereinzelt im Wald und am Waldrand auf einem Maisfeld leuchten mich die anderen, größeren Exemplare an. Was sind das für Röhrlinge? Die Stiele waren schon beim rausdrehen an manchen Stellen zart bläulich und beim Anschneiden des Stieles färbt sich dieser,wie auf dem Bild zu sehen, leicht blau. Ich tippe auf Rauhfußröhrling.


    Danke für Eure hilfreichen Kommentare! :shy:


    PS: Wenn andere Bilder benötigt werden dann kann ich die noch machen.


  • Hallo !
    die Rauhfüße sind interessant , welche Bäume standen denn in der Nähe ?
    auf dem letzten Bild erscheint die Huthaut bei dem großen ( Mitte unten ) etwas überhängend ...stimmt das ?
    die Konsistens der Pilze interessiert mich auch ( festfleischig z. B. im Stiel ? )
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Harry! Danke für deine Hilfe! An Bäumen stehen hauptsächlich Birken und Eichen. So genau achte ich da nicht drauf. Auf jedenfall kunterbunter Mischwald. Die Pilze sind auch nicht mehr die frischesten.Hatte Mühe sie aus dem vertrockneten Feldboden rauszdrehen. Ich mach dir nachher noch bessere Bilder mit Makro und Stativ! Wird aber noch etwas dauern. :blush:
    Gut das ich sie noch nicht geschnitten habe.

  • Hallo Daniel
    Die Raufüsse sind wirklich interessant. Ich kenne zwar den Vielfärbenden Birkenpilz (Leccinum variicolor) und den WollstieligenRaufußröhrling / Blaufüßiger Raufuß (Leccinum cyaneobasileucum), aber so wirklich passen die Stiele nicht. Nur außen so blau hatte ich die bisher nicht gefunden.
    Ist die Blaufärbung nur dicht an der Stielbasis? Könntest du noch ein Schnittbild vom Pilz liefern?


    Interessante Fotos auf deiner Webseite! :agree:

  • Hallo, Danielle!


    Ich schließe mich Uwe an, was deine Seite betrifft (die Aufnahmen sind superschön!).
    Und ich vermute bei deinen Raustielröhrlingen das Selbe wie Harry. Habe also den verdacht, daß da mindestens eine Pappel (Populus sp.) irgendwo rumsteht.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke auch für das Lob zu meiner Seite! Ja...die Kamera mit Stativ "schlepp" ich immer mit in den Wald. Bin manchmal mehr mit fotografieren als mit Sammeln beschäftigt. Die Pilzwelt ist vielfältig und sehr interessant.
    So...hab nochmal schnell "aufgebaut" und fotografiert:


  • Hallo.


    Also aus meiner Sicht ziemlich typische Leccinum duriusculum (Pappel - Raufüße).
    Ich gehe ganz stark davon aus, daß Harry auch diese Art im Auge hat. Meinen Erstfund der Art hat mir nämlich Harry gezeigt. :happy:
    Du kannst ja mal an der Stelle nachgucken, ob sich nciht doch ein Pappelgewächs dort aufhält.
    Die einzige alternative, die mir da noch einfiele, wäre eine graubraunhütige Form der Birken - Rotkappe (Leccinum versipells). Die hätte aber meiner Erfahrung nach gröbere Stielschüppchen und einen ganz leicht anderen habitus.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Heute wie versprochen eine Aktualisierung: Ich war nochmal an besagter Stelle und kann mitteilen das dort größtenteils Pappeln (wie ihr richtig vermutet habt) Birken und Eichen stehen. Was mir beim Nachschauen bezüglich der Baumsorten widerfuhr könnt ihr HIER lesen. :)

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Danielleipzig ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.