unbekannte Pilze

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 2.799 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (7. November 2015 um 19:35) ist von Kowalski.

  • Hallo Voukko,

    beim oberen Pilz tippe ich auf Lepista nebularis, Nebelkappe. Der Rand unten müsste sehr einheitlich sein und die Lammellen eher hell. Ist der untere Pilz wirklich die gleiche Sorte? Der bauchige Stamm spricht für Leps. Neb., die helle Kappe eher nicht, aber im jugendlichen Stadium durchaus möglich.

    LG Fred

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

    Einmal editiert, zuletzt von Kowalski (7. November 2015 um 18:37)

  • Zitat von Kowalski pid='26818' dateline='1446917779'

    Hallo Voukko,

    beim oberen Pilz tippe ich auf Lepista nebularis, Nebelkappe. Der Rand unten müsste sehr einheitlich sein und die Lammellen eher hell. Ist der untere Pilz wirklich die gleiche Sorte? Der bauchige Stamm spricht für Leps. Neb., die helle Kappe eher nicht, aber im jugendlichen Stadium durchaus möglich.

    LG Fred


    Danke für die freundliche Antworten, Nebelkappe scheint zu stimmen. Lieber nicht essen, ob sie gut riechen.:sick:
    LG Vuokko

  • Nein, lieber nicht essen. Weniger wegen der Verwechslungsgefahr, obwohl auch wegen der, als wegen des nicht besonderen Wertes und wegen unzulänglicher Erkenntnisse bezüglich der Verträglichkeit. Da gibt es so viel Besseres. Mich persönlich stößt dieser Pilz intuitiv eher ab. :)

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...