Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Zitterzahn (Eispilz) und Nebelkappe (Nebelgrauer Röteltrichterling)

  • Und wieder habe ich mir zwei "Neue" Schwammerls ausgerucht...


    Aber Hallo erstmal.
    Natürlich freue ich mich wieder auf eure Bestätigung oder Korrektur meiner Einschätzung über meine persönlichen "Erstfunde".


    1) Nebelkappe, bzw. Nebelgrauer Röteltrichterling (A,B)
    Mein heutiger Spaziergang war etwas kürzer, so war klar, dass ich mir mal den Pilz vornehmen wollte an dem ich seit Tagen vorbei komme. Er wächst in riesigen Hexenringen von bestimmt >10m Durchmesser. Einer davon genau konzentrisch um eine große Buche.
    Von drei aufgeschnittenen Exemplaren waren zwei maadig. Erst beim Dritten konnte man erkennen ob der Stiel nun voll oder hohl ist. Er scheint jedenfalls sehr wässerig zu sein. Auffällig war, dass die Fruchtkörper einfach so vom Laub abgehoben werden konnten, als wenn sie gar nicht aus dem Boden, sondern auch ein oder zwei Blätter wachsen würden. Ein Wunder, dass sie überhaupt stehen bleiben.
    Ich hatte etwas Probleme mit der Zuordnung, bin mir also nicht ganz so sicher.





    2) Gallertiger Zitterzahn, bzw. Eispilz (A,B)
    Dieser Pilz viel durch seine durchscheinende "Farbe" und beim genaueren Ansehen durch die Stacheln auf. Hier bin ich mir praktisch ganz sicher - so viele Alternative gibt es da glaube ich nicht.




    Und zu guter Letzt:
    Das sind Maronen- und Rotfußröhrlinge aus der Pfanne mit etwas Parmesan. Rechts ein Butterbrot - Das kann ich bestätigen :D


    Viele Grüße,
    Raphael

    Sind Schweizer mit an Bord? Lust auf gemeinsame Streifzüge im Rheintal und Appenzell?

    Einmal editiert, zuletzt von läpplappen ()

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.