Grüße aus Frankfurt am Main

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 1.652 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Mai 2017 um 23:21) ist von Beachwolle.

  • Hallo Ihr Lieben,

    dann stelle ich mich gerne auch mal kurz vor:

    ich bin 42, lebe seit ca. 7 Jahren im Raum Frankfurt und bin irgendwie durch Zufall aufs Pilzesuchen gekommen. das hat mir dann solchen Spaß bereitet dass ich letztes Jahr noch zwei Pilzwanderungen mitgemacht habe. Dieses Jahr auch bereits schon zwei (in der Region gibt es einen wirklich tollen Pilzberater, Dieter Gewalt), aber natürlich noch recht ahnungslos im Thema.

    Was ich schon gut erkennen kann sind die Röhrlinge, den Parasol und einige Bovisten. Schopftintlinge bekomme ich auch hin, und eine krause Glucke hab ich letztes Jahr durch Zufall auch gefunden! Also typische Anfängerpilze...

    Wenn ihr Tipps habt, wie ich in Zukunft vielleicht ein bisschen weniger ziellos und ahnungslos durch den Wald laufen kann, bin ich immer dankbar. Momentan sind die Funde eher dem Zufall als dem Wissen nach Fundstellen geschuldet :)

    Und wenn sonst noch jemand aus dem Raum Frankfurt hier ist: ich freue mich über nette Bekanntschaften jederzeit :)

    VG
    Joachim

  • Hallo Joachim,

    herzlich willkommen hier im Forum!

    Vor etwas mehr als einem Jahr bin ich hier gelandet und aus meiner Erfahrung kann ich dir die einfachen Tips geben: lesen, lesen, lesen und fragen, fragen, fragen! Vor allem aber: machen, machen, machen...! :)
    Ganz, ganz viel von dem hier theoretisch Aufgeschnappten kann man draußen in Wald und Flur dann Stück für Stück umsetzen und nach und nach werden sich die Sammelerfolge zwangsläufig einstellen!
    Und, mit immer mehr Wissen und Erfolgen kann ein ohnehin schon schönes Hobby ganz schnell zu einer erfüllenden Leidenschaft werden, die uns auch helfen kann, unsere Umwelt mit anderen Augen zu sehen.
    Viel Spaß hier!

    LG Thomas