Und noch ein Erdstern auf Namenssuche

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.756 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (20. November 2017 um 19:54) ist von Berni1960.

  • Hallo zusammen,

    als ich diesen Erdstern Anfang Oktober fotographiert habe, wusste ich noch nicht auf was man alles achten muss, damit dieses Kerlchen auf den richtigen Namen getauft werden kann - deshalb bitte ich um Nachsicht.

    Ich nehme an, es handelt sich bei beiden Exemplaren um die gleiche Art, die beiden standen nur etwa 30cm auseinander.

    Anhand der Beschreibungen in den vorherigen Beiträgen, möchte ich ganz, ganz vorsichtig vermuten, es könnte der Halzkrausen-Erdstern sein, soweit man dies, allein aus dieser Sicht, überhaupt bestimmen kann.
    Das zweite Bild ist leider etwas unscharf, sorry.

    Trotzdem bedanke ich mich schon recht herzlich im Voraus für sachdienliche Hinweise.

    Mit freundlichem Gruß
    Berni aus der Pfalz

  • Hallo Berni, es handelt sich meiner Ansicht nach um den Halskrausen-Erdstern.

    Liebe Grüße, Lars

    Meine Angaben sind immer ohne Gewähr und können keinesfalls die Bestimmung eines erfahrenen Pilzsachverständigen ersetzen.

  • Zitat von Berni1960 pid='43669' dateline='1511190945'


    Anhand der Beschreibungen in den vorherigen Beiträgen, möchte ich ganz, ganz vorsichtig vermuten, es könnte der Halzkrausen-Erdstern sein, soweit man dies, allein aus dieser Sicht, überhaupt bestimmen kann.

    Hallo Berni,

    die Bilder zeigen genügend Merkmale (nach unten gekrümmte Lappen, Lappen-Anzahl, Hals-Krause, Details der "Sporenöffnung", ...) die eine zuverlässige Bestimmung ermöglichen.

    Übrigens: Ja, es handelt sich ganz sicher um

    "Geastrum triplex" (Halskrausen-Erdstern).

    Grüße Gerd

  • Vielen Dank Lars und Gerd.

    Dank deiner Aufarbeitung aller Erdsternen-Beiträge hier im Forum, werden wir alle zu Erdstern-Experten ausgebildet, vielen Dank Gerd für die Mühe die dur dir machst.
    Habe bisher all´deine lehrreichen Beiträge darüber gelesen. :agree:

    Mit Sicherheit werde ich den nächsten Vertreter dieser Gattung mit anderen Augen sehen, sodenn mir nochmal einer begegnet.

    In diesem Sinne noch herzliche Grüße aus der Pfalz
    Berni

    Einmal editiert, zuletzt von Berni1960 (20. November 2017 um 19:55)