Beiträge von Silver

    Hallo,


    ich war heute auf Hexenjagd. Dabei waren die hier mit dabei. Sie bläuen nur wenig, weißes, tlw. hellgelbes Fleisch und weißer Schwamm. Der Schwamm ist auch noch ziemlich dünn. Was hab ich denn hier gesammelt?


    Mischwald, schön auf Moos gewachsen.

    Hallo,


    ich hab von der Kappe her leider nicht mit einem roten Stiel und gelben Röhren gerechnet. Sonst hätte ich ihn stehen lassen. Diese Leichtsinnigkeit wurmt mich selbst. Aber nun prangert der Pilz im Geäst und kann seine Sporen schön verteilen. Ich hoffe ihm dadurch wenigstens etwas geholfen zu haben.

    Er stand ganz alleine an einem vielbegangenen Wanderweg im Mischwald (Fichte weit vorwiegend) im Bayerischen Wald am Silberberg bei Bodenmais. Aber wenn ich ihn schon so tölpelhaft behandelt habe würde mich doch interessieren, was ihr denkt: Satan oder Schönfuß? Oder etwas ganz anderes? Ich tippe auf den Schönfuß.


    Viele Grüße und Danke!

    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie viel man über Pilze wissen kann. Der Hut war glatt aber etwas „knubbelig“. Vielen Dank für die guten Infos!


    Wir waren heute nochmals unterwegs. Ich hoffe es freut euch. Maronen, Steinis, Hexen und Pfifferlinge:


    Hallo, wir waren heute im bayerischen Wald in Fichtenbeständen unterwegs. Wir haben neben Steinpilzen und Maronen auch diese hier gefunden. Sehr wahrscheinlich Pfifferlinge. Was meint ihr?


    Ich weiß, dass ihr keine Verzehrfreigabe gebt. Mich interessiert nur ob ich zum ersten Mal endlich Pfifferlinge gefunden habe.

    Viele Grüße und Danke!


    Ich sammle eigentlich keine Blätterpilze, mit Ausnahme von Täublingen und Edelreizker.


    Heute im Fichtenwald mit vereinzelt Kiefern und Birken war nichts zu finden, obwohl es Mitte der Woche schön regnete. Nun ein Waldspaziergang mit der Tochter ist ja auch etwas schönes. Am Ende jubelten wir doch noch (leider nur kurz). Braune filzige Hüte streckten sich uns entgegen. Darunter war nicht zu sehen, so tief waren sie ins Moos gewachsen. Als ich einen abschnitt, trat Ernüchterung ein. Ich hab dann zur Bestimmung Noch einen markanten mit Basis abgebrochen.


    Keine Sorge, in die Pfanne wandern die niemals. Nur will ich nicht doof sterben. In der Pilzsuche habe ich leider nichts gefunden.


    Das Fleisch verändert sich beim Anschnitt nicht. Die Lamellen sind weich und fühlen sich gummiartig an. Manche Lamellen schaffen es nicht bis zum Stiel sondern verschwinden in den Hut. Der Hut ist eingedreht an der Krempe. Der Stiel bricht wie ein Apfelstück und ist nur sehr gering biegsam. Er riecht angenehm und pilzig. Der ganze Pilz fühlt sich angenehm samtig an. Eine Geschmacksprobe habe ich natürlich nicht gemacht.

    Was hab ich denn da? Einen Seitling? Kräuterseitling? Die Pilzsuchmaschine hat mir leider nicht viel gebracht.


    Viele liebe Grüße und danke!

    Wow super danke! Die Geschmacksprobe war deutlich. Und die Recherchen dank deines Tipps passten auch alle dazu.


    Parmesan, Spinat, Ricotta Cannelloni mit Röhrling Tomatensoße. So muss das.

    Hallo,


    wir haben heute neben den ersten Flockis einen ganz orange/bräunlich gelben Röhrling gefunden. Da ihn meine Tochter (3 Jahre) gefunden hat musste der natürlich unbedingt mit (Erfolgserlebnisse sind die halbe Miete beim Waldspaziergang).

    Nur, was ist das?
    In den Suchmaschinen habe ich ihn nicht gefunden. Der Stiel ist nicht brüchig sondern faserig gummiartig.


    Vielen Dank für eure Hilfe!



    Leider verfälscht die Kamera etwas die Farbe des Hutes des Pilzes. Auf den Fotos sind sie zu blass. In Notur sind sie mehr orangeroter.

    Hallo,


    meine Frau und ich haben nach einer Pilzwanderung mit einem PSV auch die Täublinge in unser Repertoire aufgenommen und geben sich da nun den Röhrlingen die Hand.

    Jetzt weiß ich aber noch, dass der PSV auch die Milchlinge besprochen hat. Mangels Übung bisher möchte ich aber noch mal nach fragen. Ich glaube zu wissen er meinte, dass generell Pilze die orange oder rot milchen und die nun kein Helmling (diese mit dem ganz dünnen Stiel) sind, in Sachen Genießbarkeit sehr einfach sind. Richtig? Also ich will von euch keine Verzehrfreigabe. Mir gehts eher um die Regel.


    Heute im Wald habe ich nämlich das erste mal vermutlich Edelreizker entdeckt. Beim Abschneiden lief ein Schwall orangener Saft heraus. Das hat mich wieder dran erinnert. Ich hab mal drei mit genommen und ein paar Fotos gemacht. Einen mit Knolle hatte ich eigentlich auch, finde ihn nur nicht mehr. Im Kofferraum sind mir leider meine zwei Pilzkörbchen umgefallen. Ich dachte eigentlich ich hätte alle aufgesammelt. Aber so ein Dacia Kofferraum mit Kinderspielsachen kann tückisch sein....