Beiträge von OpTixX

    Hoi,

    ich denke man ist hier vom Thema abgeschweift. Ich denke keiner hat hier ein Problem damit bei der Bestimmung mitzuhelfen, im Gegenteil!

    Es gibt Menschen die Pilze rein aus Interesse sammeln und bestimmen wollen. Völlig legitim, dass auch solche Pilze dazu gehören.

    Die Randgeschichte des Beitrags lässt aber kaum Spielraum.

    Ich denke auch ein Pilzbestimmer würde beim Hören dieser Geschichte ins Zweifeln geraten ob er eine Meinung abgeben soll.


    Und ja wenn man davon ausgehen muss, dass es zu einem Schaden kommt, muss der Betreiber reagieren.

    Gruss Oliver

    Hallo,

    ich finde das Verhalten der Forenbetreiber richtig.

    Forschung hin oder her. Die Menge macht das Gift und die Menge lässt sich bei einem natürlich gewachsenen Produkt nicht eindeutig bestimmen.

    Im Zivildienst habe ich einen Patienten gehabt, welcher sich damit für Jahre aus dem normalen Leben geschossen hat. Nicht schön zu sehen wie man Mitte 20 eine massive Psychose hat.

    Ich denke sowas will ihr keiner verantworten.

    Auch andere berichtete Erlebnisse von Patienten mit sowas waren auch nicht besser.

    Gruss Oliver

    hoi. Für mich chaga. Nur die hellen Stellen lassen mich zweifeln.Eventuell kannst du ein Stück entfernen und die Struktur mit der von Emil vergleichen.

    Gruss Oliver

    Hallo Pilzfreunde!

    Ich hab gestern Abend am Waldesrand einen Seitling gefunden.

    Einen Austernseitling schließe ich erstmal aus.

    Könnte es ein Stummelfüsschen sein? Sind einzeln gewachsen.Geriefter Rand und nur ein kleines Füsschen.

    Geruch ist pilzig.

    Habt ihr eine Idee?

    Danke gruss Oliver

    Hallo zusammen,

    von Birkenporling kann ich nicht übermäßig berichten, da wir hier zu wenig davon haben. Von dem wenigen was ich gefunden habe, machte ich eine Tinktur mit Alkohol und einem ausgekochten Sud. Hilft mir zumindest bei Magenproblemen.

    Mehr positive Erfahrungen haben wir mit dem rotrandigen Baumschwamm. Unsere Tochter litt immer wieder an Magen Darm Problemen. Ärzte haben keine Ursache für die Trägheit feststellen können und immer die selben Mittel verschrieben. Dann haben wir sie an unserer Kur teilhaben lassen. Wir trinken dann 1-2 Wochen Tee vom Rotrandigen 2x am Tag. Sie hat immer nur ein paar Löffel bekommen. Bei der Nachuntersuchung mit Ultraschall war alles frei und der Arzt meinte die Medis helfen. Dann haben wir ihm erst gesagt, dass sie diese nicht bekommen hat sondern den Tee.Er war sehr überrascht und meinte sowas hat er nie gehört.

    Für uns war das ein positives Ergebnis und dem Kind geht es auch gut.

    Seit dem machen wir immer wieder eine Kur damit.

    Soviel zu meinen Erfahrungen

    Gruss Oliver

    hoi

    Klick mich

    So putze ich ihn immer.

    Uns hat er bei kleineren Magenproblemen immer geholfen.

    Mit dem Rotrandigen haben wir auch sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Jeder darf und sollte selbst entscheiden ob es ihm gut tut oder nicht.

    Aber ja da scheiden sich die Geister:)

    Gruss Oliver

    Nee ich kaue die nicht roh.

    Ich trockne alles für Tee etc. Bei Sodbrennen oder Magenproblemen nehme ich ein kleines Stück vom getrockneten Pilz und kaue diesen eine Zeit. Speichel weicht ihn auf.

    Ja bei diesem Pilz ist der Geschmack nicht so dolle. Hier geht es eher um die Wirkung.

    Ich meine die Röhren natürlich. Durch die feine Struktur beim Birki auch wie nen Schwamm...

    Ne die kann man leicht entfernen, einfach abziehen und der Pilz an sich bleibt erhalten.

    Und ja ich nutze ihn als Heilpilz. Tee, Tinktur oder schnell gekaut.

    Muss leider sagen er funktioniert bzw. wirkt

    hi,

    tolles Exemplar!

    Für mich klar ein Birkenporling.

    Für die Verabreitung entferne ich immer den Schwamm.Da hocken ab und zu die Viecher drin.

    Gruss Oliver

    Eine junge Kiefer sei oberhalb der Pilze.

    Einen Goldi hatte ich selbst bereits in der Hand. Kenne den Schleim und die Färbung nach Druck. Dies hat alles nicht zugetroffen.

    Es scheint auch keine Lärche in der Nähe gewesen zu sein.

    Klick mich

    Meine Goldis in der Vergangenheit hatten andere Merkmale. Siehe Thread.

    Gruss Oliver

    Immer mit der Ruhe meine Pilzkenner!

    Ich bin Anfänger und der Pilz wurde mir von meiner Tochter aus dem Kindi mitgebracht. Da denkt man nicht immer an das Habitat.

    Ich werde auch ohne Bestimmung weiterleben und mir eure Infos zu Herzen nehmen.

    Der Pilz kommt aus dem Allgäu. Ca 650m Höhe. Ich kann leider auch nicht immer sofort losziehen und alles anschauen. Muss ja auch arbeiten...

    Wollt nicht wieder sowas lostreten.

    Gruss Oliver