Beiträge von Heuler22

    Hallo Schupfi,

    Wobei, ich habe auch schon Leute getroffen, denen Morcheln nicht schmecken. Denen habe ich natürlich gleich die Freundschaft gekündigt. Mit solchen Geschmacksverwirrten will ich nix zu tun haben.

    es tut mir Leid, dass Du sie mir jetzt gekündigt hast denn ich finde diese Teile auch eher geschmacksneutral.


    VG Jörg

    Hallo Murmel,


    es freut mich das Dir mein Bericht gefällt.

    Ob Du noch Anfänger bist? Das fällt mir schwer zu glauben.

    Sind wir das nicht irgendwie alle? Ich interessiere mich erst seit ein paar Jahren auch für Pilze, die nicht für den Magen-Darm-Trakt bestimmt sind und umso mehr lerne, merke ich wie wenig ich weiß.


    VG Jörg

    Hallo Murmel,


    da hast Du ja noch eine schöne Wiese gefunden.

    Es gibt auf dieser zweiten Wiese auch weiße Saftlinge

    Das sind mit hoher Wahrscheinlichkeit Jungfern-Ellerlinge und somit keine Saftlinge.

    Keulchen gibts dort auch.

    Die kannst Du ja einmal mit Clavaria fragilis vergleichen.

    Ist das auch ein schwärzender?

    Wenn er schwärzt wird er es schon sein.


    Gratulation zur Puppenkernkeule :thumbup:. Die würde ich auch gern einmal entdecken.


    Danke für`s Zeigen deiner schönen Funde.


    VG Jörg

    Hallo,

    L. melaneum hatte ich glaube ich(?) noch nie.

    der ist auch bei mir recht selten aber an dem Tag hatte ich sogar zwei Funde.

    Leider sieht es bei mir nicht so gut aus, mit den Röhrlingen

    auch bei mir waren und sind die in diesem Jahr nicht si häufig wie sonst.

    Hoffentlich steht in 1 1/2 Wochen noch ebenso viel rum. Bei euch hattte es wenigstens geregnet.

    Von den "Sommerröhrlingen" wird bei den derzeitigen Temperaturen kaum noch etwas zu finden sein. Sieben Liter Regen an den letzten 7 Tagen würde ich jetzt nicht als viel bezeichnen.

    Und herrlich in Szene gesetzt.

    Ich finde meine Bilder eher mittelmäßig aber das wird sich wohl kaum noch ändern.


    Es freut mich, daß euch mein Beitrag gefällt und wünsche allen auch schöne Funde.


    VG Jörg

    Hallo,


    heute zeige ich euch meine Röhrlingsfunde vom September, die ich im Stadtgebiet von Chemnitz habe machen können.


    Boletus edulis - Gemeiner Steinpilz



    Boletus reticulatus - Sommer-Steinpilz



    Caloboletus radicans - Wurzelnder Bitterröhrling



    Hemileccinum impolitum - Fahler Röhrling



    Hortiboletus bubalinus - Rötender Filzröhrling



    Imleria badia - Maronenröhrling als Holz- und als Bodenbewohner



    Leccinum duriusculum - Pappel-Raufuß



    Leccinum leucopodium - Espenrotkappe



    Leccinum melaneum - Schwarzhütiger Birkenpilz



    Leccinum pseudoscabrum - Hainbuchen-Raufuß



    Leccinum scabrum - Gemeiner Birkenpilz



    Neoboletus erythropus - Flockenstieliger Hexenröhrling



    Suillellus luridus - Netzstieliger Hexenröhrling



    Robroboletus satanas - Satansröhrling



    Suillus grevillei - Goldröhrling



    Suillus luteus - Butterpilz



    Mehr Röhrlinge haben sich leider nicht blicken lassen aber ich will ja nicht meckern.


    Ich hoffe daß euch mein kleine gefällt und verabschiede mich mit meinen Fundberichten für immer.


    VG Jörg

    Hallo Benjamin,


    gute Idee aber solch ein Massenvorkommen wie auf den ersten beiden Bildern habe ich von dem noch nicht gesehen. Wenn ich die einmal finde dann sind es höchstens vier oder fünf Fruchtkörper an einem Ort.


    VG Jörg

    Hallo,


    Nr. 1 kann auch Agaricus urinascens sein.

    Nr 2 ist ein junger Knollenblätterpilz (Amanita spec.). Für mich zu jung für eine Bestimmung.

    Nr. 3 ist eine Macrolepiota aber nicht Macrolepiota rickenii. Da ist mir die "Zitze" zu klein

    Nr. 4 ist ein Schüppling (Pholiota spec.)

    Nr. 5 Meripilus giganteus stimmt

    Nr. 6 Schüppling stimmt aber für Pholiota squarrosa sind die mir zu hellbraun

    Nr 7 ist schon ein Täubling aber niemals R. vesca. Der hat eine völlig andere Hutfarbe

    Nr 8 Amanita excelsa stimmt

    Nr. 9 so sehen meine Fundorte von R. nigricans derzeit auch aus.


    VG Jörg

    Hallo Murmel,


    Gratulation zum Fund dieses tollen Habitats mit den schönen Wiesenpilzen. Deine Keulchen kannst Du ja einmal mit Clavaria fragilis vergleichen aber da gibt noch einige ähnliche Arten. Den Pfifferlingssaftling hatte ich noch nie.


    Demnächst kommen wieder meine gesammelten Werke vom September, dieses Mal etwas eher weil ich sowieso nicht mehr herauskomme.


    VG Jörg

    Hallo Schupfi,


    da ja schon zweimal der Schopftintling vorgeschlagen wurde nehme ich jetzt einmal Coprinus sterquilinus, obwohl mir die Hutfarbe nicht richtig gefällt. Vom Substrat ist leider kaum etwas zu sehen.


    VG Jörg

    Hallo Schupfi,


    danke für die schöne Kollektion. Komischerweise habe ich den Pappelraufuß und die Espenrotkappe noch nie am selben Standort gefunden. Den Pappelgrünling in Verbindung mit einem von beiden hingegen schon oft.


    VG Jörg