awillbu1  Atrichum-Moosling, Atrichum- Moosschälchen                                                  UNGENIESSBAR! 

NEOTTIELLA ALBOCINCTA (SYN. PEZIZA ALBOCINCTA, PATELLA ALBOCINCTA, HUMARIA ALBOCINCTA, OCTOSPORA ALBOCINCTA, LEUCOSCYPHA ALBOCINCTA)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Elsa (pinknailsgirl) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

1,5-5 (6) mm Ø, Scheibe gelb bis orangegelb, außen zart weißhaarig bis filzig, jung schalen-, schüssel-, napfförmig, später tellerförmig, Außenhaare ca. 50-200 x 20 µm.

Fleisch:

Basis weißlich, sonst orange, wachsartig weich.

Stiel:

Weiß bis orange, flach am Boden sitzend oder kurz und etwas konisch gestielt.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (17-24 x 11-14 µm, hyalin, breit elliptisch, Schläuche 200-380 x 14-18 µm, zylindrisch, dickwandig, Lugol minus, Paraphysen 2-3 µm breit).

Vorkommen:

Parks, Trocken-, Halbtrockenrasen,  gern Sandgruben, parasitär auf Moosen, Frühling bis Winter, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Becherlinge, Moosschälchen.

Verwechslungsgefahr:

Netzigsporiges Moosschälchen, Tulpenbecherlinge, Österreichischer Prachtbecherling, Orangebecherling.

Bemerkung:

Auch sehr ähnlich wäre der Punktiertsporige Moosbecherling (NEOTTIELLA VIVIDA), sehr selten RL-R Deutschland. Das sehr seltene Netzigsporige Moosschälchen, ist größer 0,5-1 (1,5) cm Ø.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Neottiella

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 3. Mai 2018 - 14:28:51 Uhr

“