awillbu1  Blauschwarzer Helmling                                              UNGENIESSBAR! 

MYCENA ATROCYANEA (SYN. MYCENA NIGRICANS, AGARICUS ATROCYANEUS, AGARICUS POLYGRAMMUS VAR. ATROCYANEUS, MYCENA ATROCYANEA VAR. MAINGAUDII)

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-3 (4) cm Ø, braunschwarz, blauschwarz, rußig-schwarz bis dunkel blaugrau, mit stumpfem Buckel, mit weißem vergänglichem Reif bedeckt, gerieft.

Fleisch:

Bräunlich.

Stiel:

Blauschwarz mit hellem Schimmer, oft längsgerieft, Basis stark weißfilzig, wurzelnd, nicht weiß milchend, sondern kristallklare, wässrige Feuchtigkeit nach dem Ausdrücken erkennbar, hohl.

Lamellen:

Blass-blauschwarz mit hellem Schimmer, fein angewachsen, Schneiden heller, gegabelt, Zwischenlamellen, Querlamellen.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (9-11,6 x 4,8-6,5 µm, ellipsoid, Cheilocystides 30-54 x 8-20 µm).

Vorkommen:

Mischwald, gerne Nadelwald, auf Nadelstreu, einzeln oder auch büschelig, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst, sehr selten und oft wenig bekannt.

Gattung:

Helmlinge.

Verwechslungsgefahr:

Weißmilchenden Schwarzhelmling, Geweihzystiden-Reifhelmling, Alkalischer Helmling, Büscheliger Nitrathelmling, Weißmilchender Schwarzhelmling, Blauschwarzer Helmling.

Kommentar:

Selten und er wird meist für den Weißmilchenden Schwarzhelmling gehalten!

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Helmlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 11. November 2018 - 16:19:24 Uhr

“