awillbu1  Gerard's Violettbecherling                                UNGENIESSBAR! 

PEZIZA GERARDII (SYN. PLICARIA GERARDII, HUMARIA GERARDII VAR. GIGANTEA, GALACTINIA IONELLA, LEUCOLOMA GERARDII, GALACTINIA GERARDII)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben: Byrain (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unbedeutend.

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

Ca. 1-2 (3) cm Ø, innen lila-braun, braunviolett, runzelig, glatte bis feinkörnige Oberfläche, Außen weißlich bis blass-lila, schuppig, flockig, kleiig.

Fleisch:

Weiß hell gelblich-lila, dünn.

Stiel:

Kein Stiel oder höchstens nur einen kurzen Ansatz aus Mycel, zum angedeuteten Stiel weißlich werdend, Basis deutlich flockig, filzig.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (24,8-30,6 x 7,8-10,2 μm, elliptisch, mit 1 bis > 3 Öltropfen, Asci sind zylindrisch und werden ca. 175-200 x 8,5-10 μm, Paraphysen fadenförmig, teils gegabelt, mit kräftigem oder einfachem Pigment).

Vorkommen:

Auwälder, Nadel-Auwald, Buchen- und Eichenwald, auf kiesigen, sandigen Boden, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst, sehr selten.

Gattung:

Becherlinge.

Verwechslungsgefahr:

Braunvioletter Brandstellenbecherling, Kronenbecherling, Braunviolette Becherling (auf Holz Lilabecherling), Gelbfleischiger Becherling, Kastanienbrauner Becherling, sehr selten und nur mikroskopisch sicher trennbar wären noch der Isabell-Becherling (Purpurbrauner Becherling var. Janthina) = PEZIZA SUBISABELLINA.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Peziza

Priorität:

3

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 11. November 2018 - 21:55:59 Uhr

 

 

 

 

“