awillbu1  Kiefernfältling, Weichliche Gewebehaut, Kiefernfältlingshaut, Orangene Fältlingshaut, Orange Fältlingshaut       UNGENIESSBAR! 

LEUCOGYROPHANA MOLLUSCA (SYN. MERULIUS INTERPLICATUS, MERULIUS AUREUS VAR. LAETICOLOR, XYLOMYZON PULCHRUM, SESIA LAETICOLOR, SESIA SUBAURANTIACA)

 

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 und unten 1-7 von links: Gerhard Koller ©       Fotos oben 4 und unten 8 von links: Johannes Meier ©

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, angenehm.

Geschmack:

Unbedeutend.

Fruchtkörper:

3-13 (30) cm Ø, 1-2 (2,5) mm dick, orange, fleischrot bis gelbbräunlich, labyrinthisch, später braun, biegsam, weich-knorpelig, gelatinös, schwach höckerig,  abstehend vom Substrat, reihige Verwachsungen, Rand weißlich, wattig bis flockig-zottig.

Fleisch:

Weißlich-hellbraun, biegsam, gelatinös, alt trocken und hart, leicht vom Substrat ablösbar.

Poren, Röhren, Lamellen:

Netzig-porig, faltig, labyrinthisch, gewunden-gefaltet, hellbräunlich, Rand heller.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5,4-6,7 x 3,5-4,7 µm, breit-elliptisch, inamyloid, dextrinoid).

Vorkommen:

Totholz, an vermoderten Laub- und Nadelholzstümpfen oder Ästen, meist an Kiefernholz, Weißfäuleauslöser, Herbst bis Frühling.

Gattung:

Baumpilze, Fältlinge, Porlingsähnliche, Kammpilze.

Verwechslungsgefahr:

Helle Fältlingshaut, Orangeroter Kammpilz, Gallertfleischiger Fältling, Goldgelber Fältling, Echter Hausschwamm, Braunen Kellerschwamm, Striegelige Schichtpilz, Striegelige Tramete.

Wiki-Link:

https://nl.wikipedia.org/wiki/Leucogyrophana

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-2 von links: Gerhard Koller ©                          Fotos oben 3-5 von links: Ursula Roth ©

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 11. August 2019 - 11:13:33 Uhr

“