awillbu1  Kreidiges Mehlpilzchen, Kreidiger Räsling, Seidiger Räsling, Trichterförmiger Räsling                    UNGENIESSBAR! 

CLITOPILUS SCYPHOIDES (SYN. CLITOPILUS SCYPHOIDES VAR. SCYPHOIDES,  PLEUROTUS MUTILUS, CLITOPILUS SCYPHOIDES FORMA OMPHALIIFORMIS)

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©   Fotos oben 4 und unten 1-6 von links: Gerhard Koller ©

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral bis leicht mehlartig.

Geschmack:

Mild, leicht mehlartig.

Hut:

1-2 (4) cm Ø, schneeweiß, kreideweiß, grauweiß, oft exzentrisch wellig-lappig, alt etwas trichterförmig, genabelt, matt bis feinsamtig glänzend, Rand eingerollt, gelappt.

Fleisch:

Weiß, brüchig, relativ dünn, wässrig.

Stiel:

Weiß, kurz, filzig-flockig, oft exzentrisch angewachsen, voll, Basis weißfilzig und meist verjüngt.

Lamellen:

Rein weiß bis gelblich-ocker, alt mehr rosa, stark herablaufend, gedrängt, schmal.

Sporenpulverfarbe:

Rosa (6-9 x 3-5 µm).

Vorkommen:

Parks, im Wald, auf Waldwiesen, im Park, Sommer bis Herbst, selten.

Gattung:

Räslinge.

Verwechslungsgefahr:

Gemeines Stummelfüßchen, Muschelräsling, Weißer Rasling, Feldtrichterling, Weiße Trichterlinge.

Wiki-Link:

https://sv.wikipedia.org/wiki/Clitopilus

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Donnerstag, 14. Februar 2019 - 06:42:03 Uhr