awillbu1  Papageientäubling, Kleiner Frauentäubling, Cremeblättriger Bunttäubling, Lilablautäubling                                 ESSBAR! 

RUSSULA IONOCHLORA (SYN. RUSSULA GRISEA VAR. IONOCHLORA)

 

FrauentaeblingErweiterung

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-2 und unten 1+6+7 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Frauentaeubling

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm, leicht säuerlich.

Geschmack:

Mild, eventuell in den Lamellen leicht schärflich.

Hut:

3-6 (8) cm Ø, grauviolett, blauviolett bis lilarötlich, blaugrau bis rosaviolett, stellenweise ockerfleckig, Fraßstellen rötlich umrandet, Mitte eingedellt und oft gelboliv, Haut zur Hälfte abziehbar, etwas radialrunzelig, Rand leicht gerieft.

Fleisch:

Weiß, fest, unter der Huthaut violett.

Stiel:

Weiß, Oberfläche fein rillig, alt etwas wattig hohl.

Lamellen:

Zuerst weiß, hellgelb, cremegelb, später gelblich, brüchig, breit angewachsen, teils einzelne gegabelt, Schneiden glatt.

Sporenpulverfarbe:

Weißlich-gelblich (6,5-7,5 x 5-6 µm, eiförmig, Warzen bis ca. 0,5 μm hoch, Pileozystiden nicht septiert, keulig).

Vorkommen:

Mischwald, meist Laubwald, gern Buche, Hasel, Birke, Linde, Symbiosepilz, Frühsommer bis Herbst.

Gattung:

Täublinge.

Verwechslungsgefahr:

Frauentäubling, Reiftäubling, Grauliche Täubling, Rissiger Frauentäubling, Blaugrüner Reiftäubling, Taubentäubling.

Bemerkung:

Er sieht dem Frauentäubling sehr ähnlich. Dieser hat weiche, nicht brüchige Lamellen und wird viel größer. Auch der sehr seltene Taubenblaue Täubling (RUSSULA COLUMBICOLOR) sieht ihm sehr ähnlich. Die Huthaut wäre bei ihm nur 1-2 cm abziehbar und hat sonst die gleichen makroskopischen, chemischen und geschmacklichen Eigenschaften.

Chemische Reaktionen:

Fleisch färbt sich mit Eisen(II)-sulfat (FeSO4) rosa, blass orangerosa, Guajak blass-grün, Phenol blass-weinbraun.

Besonderer Kommentar vom Pilzsachverständigen:

Bei meinen Pilzberatungen erlebte ich, dass Grüne Knollenblätterpilze für Täublinge gehalten wurden. Wer Täublinge nicht als Täublinge unterscheiden kann und so leichtsinnig mit Pilzen umgeht, spielt mit seinem Leben und sollte keine Lamellenpilze sammeln! Kein Pilz ist es Wert die Gesundheit oder das Leben aufs Spiel zu setzen!

Kommentar:

Er wird wegen der Ähnlichkeit zum Frauentäubling gerne Kleiner Frauentäubling genannt. Geschmacklich ist er genauso gut wie der Frauentäubling!

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Papageien-T%C3%A4ubling

Priorität:

1

 

 

 

 

Fotos: 1+2 von links: Gerhard Koller ©            Fotos 3+4 von links: walt sturgeon (Mycowalt) (mushroomobserver.org)  http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos 5-9 von links: MichelBeeckman (MichelBeeckman) (mushroomobserver.org)  http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Papageientaeubling2004hut

Papageientaeubling2004lamellen

 

Bilder oben 4-6 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Samstag, 16. Februar 2019 - 18:47:17 Uhr

“