awillbu1  Rosastieliger Dachpilz                ESSBAR! 

PLUTEUS ROSEIPES (SYN. PLUTEUS LEONINUS VAR. ROSEIPES)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 und unten 1-4 von links: Gerhard Koller ©   Fotos unten 5+6 von links: Sava Krstic (sava) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png Fotos oben 4 und unten 7+8 von links: Kari (Kari) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, nicht nach Rettich!

Geschmack:

Mild.

Hut:

4-8 (11) cm Ø, dunkelbraun, kastanienbraun, graubraun, manchmal mit weißlichem Rand, Haut +/- auch etwas bereift, Mitte mit Buckel, radialrunzelig, radialfaserig, bereift.

Fleisch:

Weißlich.

Stiel:

Weißlich, zartrosa meist Richtung Stielbasis oder Stielspitze, Basis verdickt, längsgefasert.

Lamellen:

Blassrosa, später rosa, frei wie alle Dachpilze.

Sporenpulverfarbe:

Rotbraun (6-8 x 5-7 µm).

Vorkommen:

Mischwald, auf verrottetem Holz, Folgezersetzer, Sommer bis Spätherbst, meist selten.

Gattung:

Dachpilze.

Verwechslungsgefahr:

Grauer Dachpilz, Rehbrauner Dachpilz.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 4.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dachpilze

Priorität:

2

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Kari (Kari) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png   Fotos oben 1-3 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilden) ©

 

…zur Info: Liste der häufigsten Dachpilzarten awillbu1

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 25. November 2018 - 22:29:38 Uhr

“