awillbu1  Schildförmige Scheibchenlorchel, Auwald-Scheibchenlorchel, Schildförmige Laubwald-Lorchel                    ESSBAR! 

GYROMITRA PARMA (SYN. DISCINA PERLATA)

 

Scheibchen3

Scheibchen14

Scheibchen2

Scheibchen17

 

Scheibchen10

Scheibchen12

Scheibchen13

Scheibchen15

Scheibchen16

Scheibchen9

Scheibchen

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral, ohne Geruch!

Geschmack:

Mild.

Fruchtkörper:

3-12 (16) cm Ø, braun, tabakbraun, rotbraun, scheibenförmig, faltig, runzelig bis wellig verbogen und schließlich lappig-faltig, Außenseite oft aderig, alt mit nach unten umgebogenen Rand.

Fleisch:

Weißlich.

Stiel:

3-6 cm lang, 2-3 cm Ø dick, kurz, nur angedeutet, runzelig, gefurcht, rillig, zur Spitze verdickt, zur Basis faltig-grubig, hohl.

Sporenpulverfarbe:

Weiß, transparent (25-33 x 11-13 µm, elliptisch, mit 2-3 µm lange Anhängseln, Asci 8-sporig, 300-350 x 25-31 µm, Paraphysen fadenförmig).

Vorkommen:

Auf morschem Laubholz, Eschen, Ahorn, Erlen, Birken, Folgezersetzer, Frühlingspilz von März bis Juni, sehr selten, RL Schweiz (EN = stark gefährdet), RL-R Deutschland (extrem selten).

Gattung:

Lorcheln.

Verwechslungsgefahr:

Scheibchenlorchel, Erdige Lorchel, Gewundener Becherling, Wellige Wurzellorchel oder Gemeiner Morchelbecherling etwas dunkler (DISCIOTIS VENOSA) der stark nach Chlor riechen würde oder anderen Becherlingen wie den Rotbraunen Becherling.

Bemerkung:

Hier werden 2 Arten besonders unterschieden:

Auf Nadelholz = Scheibchenlorcheln (GYROMITRA ANCILIS) oder die Varietät Erdige Lorchel (DISCINA GEOGENIUS) mit erdigem Geruch und nicht auf Holz sondern auf Erde wachsend.

Auf Laubholz = Schildförmige Lorchel (GYROMITRA PARMA SYN. DISCINA PERLATA).

Besonderheit:

Sehr guter Speisepilz, roh stark giftig wie alle Lorcheln und Morcheln. Diese Lorchel ist einer der relativ unbedenklich essbaren Lorchelarten!

Kommentar:

Wenn das Substratholz nicht bekannt ist, kann die GYROMITRA ANCILIS (Nadelholz) zu GYROMITRA PARMA (Laubholz) nur mikroskopisch unterschieden werden. Die Fruchtschichten (HYMENIUM) dieser beiden Arten befinden sich auf der Oberfläche des Fruchtkörpers.

Gifthinweise:

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schildf%C3%B6rmige_Scheiben-Lorchel

Priorität:

2

 

Scheib

Scheibchen7

Scheibchen11

Scheib2

Scheibchen8

 

Scheibchen5

Scheibchen4

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-3 von links:  Jens Krüger © 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-5 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 20. Juni 2018 - 11:58:19 Uhr

“