awillbu1  Schwarzschuppiger Schirmling                        atod1 GIFTIG, zumindest verdächtig wie alle kleinene Schirmlinge!

LEPIOTA FELINA (SYN. AGARICUS CLYPEOLARIUS VAR. FELINUS)

 

StinkschirmlingE7

Stinkischirml2

Stinki2

Bilder oben 2-5 und unten 3+4 von links: Jens Krüger ©  Fotos unten 1+2 von links: Gerhard Koller ©

stinki

Stinkischirml

 

 

 

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Unangenehm, widerlich.

Geschmack:

Mild.

Hut:

1-5 (7) cm Ø, hellbraun mit konzentrischen, dunkelbraunen, rotbraunen, schwarzbraunen Schüppchen, Mitte fast glatt, Zentrum dunkelbraun.

Fleisch:

Weiß, dünn, faserig.

Stiel:

Grund weiß: Stielrinde unterm weißlichen Ring hellbraun, meist mit schwarzbraunen Schüppchen besetzt, der Übergang zum Hut ist heller.

Ring:

Weißlich mit schwarzpunktiertem Rand.

Lamellen:

Weiß, blass gelblich, frei.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (6,5-8 x 3,5-4 μm, ellipsoidal).

Vorkommen:

Mischwald, gerne Waldwege, Parks, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Schirmlinge, kleine Schirmlinge (LEPIOTA).

Verwechslungsgefahr:

Stinkschirmling oder mit dem essbaren Weinrötlichem Zwergchampignon oder kleinen Schirmlingen z. B. Haselbrauner Schirmling oder Kastanienbrauner Schirmling – diese Arten sind tödlich giftig!

Kommentar:

Finger weg von kleinen Schirmlingen – viele tödliche Arten in dieser Gattung!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schirmlinge

Priorität:

2

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 23. Oktober 2018 - 18:36:49 Uhr

“