awillbu1  Semmelporling, Schofferl                           ESSBAR! 

ALBATRELLUS CONFLUENS (SYN. SCUTIGER CONFLUENS)

 

Semmelporling09a

Semmelporling10

 

 

 

 

 

 

Semmelporling08-

Semmelporling09

Semmelporling09b

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Angenehm pilzig.

Geschmack:

Schnell bitterlich, nur ganz junge Exemplare mild, roh unverträglich.

Hut:

3-18 (30) cm Ø, semmel-gelb, orange-braun, gelb-rötlich, durch Trocknen nimmt er einen ziegelroten Farbton an, alt aufreißend, Oberfläche glatt, matt, Rand scharf eingebogen.

Fleisch:

Weiß-cremefarben, fest, brüchig.

Stiel:

Weißlich, strunkartig, mehrere Stiele oft miteinander verwachsen.

Poren/Röhren:

Grünweißlich, später gelb bis orange-lila mit gelbbraunen Flecken.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (5-6 x 3-4 µm).

Vorkommen:

Meist Nadelwald, gern sauren Boden, Sommer bis Spätherbst, vermutlich Symbiosepilz (Mykorrhizapilz), einige Autoren glauben auch dass er ein Folgezersetzer (SAPROBIONT) sein kann, kann gemeinsam mit Schafporlinge im Mischwald auftreten, RL3 Deutschland (gefährdet). Im Bayerischen- und Böhmerwald teilweise Massenpilz.

Gattung:

Porlinge, Stielporlinge.

Verwechslungsgefahr:

Schafporlinge, Rötender Schafeuterporling, Weißer Knochenporling, Zitronenporling, Semmelstoppelpilze. Sehr selten wäre auch noch der Gelbgezonter Filzporling.

Vergleich:

Schafporling: Hutfarbe schmutzig weiß bis bräunlich, Stiel rotbraun fleckend.

Rötender Schafeuterporling: Hutfarbe rosa bis gelb, Fleisch gilbend und teils rötend.

Weißer Knochenporling: Auf Holz wachsend.

Semmelporling: Gelb.

Zitronenporling: Zitronengelb, bei Verletzung gilbend.

Chemische Reaktionen:

Fleisch mit Kaliumhydroxid (KOH) lila verfärbend.

Besonderheit:

Guter Speisepilz, vor allem zum Einlegen in Öl sehr gut geeignet. Roh kann dieser Pilz zu Unverträglichkeitsreaktionen führen. Bei Kostversuchen Pilz wieder ausspucken!

Kommentar:

Hinweis zur Seltenheit!

Laut Bundesartenschutzgesetz dürfen in Deutschland keine - bodenwachsenden Porlinge - wie Schafporlinge, Semmelporlinge, Ziegenfußporlinge, gesammelt werden! Im Bayerischem Wald, Österreich und Tschechien ein häufiger Massenpilz. Ideal geeignet als Essigpilz!

Relativer Speisewert:

Schweiz: Marktfähig; DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 2.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Semmel-Porling

Priorität:

1

 

semmel-po2

Semmelporling08

 

semmel-po3

semmel-po

Semmelporling

Semmelporling1

Semmelporling-

 

 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 15. Mai 2019 - 09:54:26 Uhr

“