awillbu1  Seidiger Sklerotienrübling, Seidiger Zwergrübling, Seidiger Rübling                     UNGENIESSBAR! 

COLLYBIA CIRRHATA (SYN. MICROCOLLYBIA CIRRHATA, AGARICUS AMANITAE)

 

 

 

 

 

Fotos oben 1-3 von links: Jason Hollinger (jason) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Szwerg3

Szwerg

Szwerg2

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Unbedeutend, mild.

Hut:

0,4-0,8 (1,3) cm Ø, weiß, blass bräunlich, jung kleiig-bereift, abgeflacht, zäh, flach, später genabelt, Mitte dunkler, ockerlich bis blass rötlich.

Fleisch:

Weiß, faserig.

Stiel:

Weiß, dünn, faserig, Basis weiß, striegelig, ohne Sklerotium.

Lamellen:

Weißlich, breit angewachsen, dicht stehend, schmal.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4,8-6,4 µm).

Vorkommen:

An faulenden Blättern wachsend oder verfaulenden Pilzen, Folgezersetzer, Frühsommer bis Spätherbst.

Gattung:

Rüblinge, Zwergrüblinge, Nagelschwämme, Sklerotienrüblinge.

Verwechslungsgefahr:

Gelbknolliger Sklerotienrübling, Astschwindling oder auf verrotteten Pilzen der Braunknolliger Sklerotienrübling, Beschleierter Zwitterling, Stäubender Zwitterling (mit kaum sichtbaren Lamellen, Basis weißlich bestäubt), Parasitischer Scheidling (mit Scheide).

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Collybia_cirrhata

Priorität:

2

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1-2 von links: Roswitha Wayrethmayr (Sankt Gilgen) ©

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Sonntag, 10. Juni 2018 - 11:36:52 Uhr

“