awillbu1  Würziger Schleimkopf                                                          ESSBAR! 

CORTINARIUS PERCOMIS

                                              

 

 

 

 

 

 

 

Bilder oben 1+2 von links: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©

 

 

 

 

Fotos oben 1 von links: Irene Andersson (irenea) mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Bilder oben 2+3 von links : Eric Steinert -- https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cortinarius_percomis_02.jpg http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Würzig nach Majoran, würzig-obstartig, Mandarinen, alt stinkend unangenehm.

Geschmack:

Mild.

Hut:

4-9 (13) cm Ø, chromegelb, zitronengelb, semmelgelb, sattgelb, kahl, glatt, schleimig, schmierig.

Fleisch:

Hellgelb bis orangegelb, im Stiel schwefelgelb, bei Verletzungen rötlich.

Stiel:

Gelblich, teils auch weißlich, mit gelbgrünlichem Velum überfasert, oberhalb mit Cortina rotbraun bereift, Basis schwach keulig.

Lamellen:

Schwefelgelb, zitronengelb, olivgelb, gelbgrünlich, später zimtbraun, gedrängt stehend.

Sporenpulverfarbe:

Rostbraun (10-11,5 x 6-6,7 µm).

Vorkommen:

Mischwald, Nadelwald, gern unter Fichten, auf kalkreichen Boden, Symbiosepilz, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Schleimköpfe, Schleierlinge (Haarschleierlinge).

Verwechslungsgefahr:

Veränderlicher Wasserkopf, Violettrandiger Schleimkopf, Filziger Schleimkopf,

Graubrauner Schleierling, Violetter Klumpfuß.

Kommentar:

Durch den aufdringlichen Geruch leicht kenntlich aber dennoch nicht schmackhaft!

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 5, junge Exemplare 3.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleimk%C3%B6pfe

Priorität:

1

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Mittwoch, 4. Oktober 2017 - 00:04:46 Uhr

“