Hallo, Besucher der Thread wurde 10k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Was findet man jetzt im Wald?

  • Hallo zusammen und liebe Grüsse aus der Schweiz vorweg!
    Bin neu hier im Forum, bestimme allerdings seit einem Jahr meine Pilze mit Hilfe dieser genialen Seite. Lasse aber die Pilze immer nachträglich von meinem Pilzkontrolleur bestätigen, funktioniert einwandfrei, und wie ihr seht, ich schreibe noch... :)


    Meine Frage: Was findet man im Moment noch im Wald, nebst den "Violetten"? Wohnt jemand in der Nähe der Schweiz, der mir Tipps geben kann? Wie gesagt, ich komme aus der Schweiz, Kanton Solothurn, Selzach, ein kleines Dorf mit zwei Superwäldern. Für mich und meine Frau recht ergiebig, der Wintervorrat ist eingefroren und die Artenvielfalt ist unglaublich. Kannte ich vor einem Jahr höchstens den Schopftintling oder die Reizkerfamilie, sind es mittlerweilen 52 Pilze, die ich bestimmen kann. (32 Speise/20 Gift).


    Ein schönes Hobby habe ich da kennengelernt, hätte nie gedacht, dass ich mit 40 im Wald rumstreune und Pilze jage, aber es ist sehr interessant und schmackhaft zuletzt.


    Gratulation an den Betreiber dieser Seite, einwandfrei. Liebe Grüsse aus der Schweiz, und wie gefragt, Winterpilze?


    Dinu

  • Hallo Dinu
    Willkommen im Kreis der"Pilzinfizierten". Leider komme ich nicht aus der Schweiz und kann dir auf deine Frage keine Antwort geben. Bei uns bricht gerade die Zeit der drei "Winterpilze" an (Austernseitling, Samtfußrübling und Judasohr). Mit den Frostschnecklingen scheint es zu Ende zu gehen und mit den Schwarzfaserigen Ritterlingen steht es auch nicht so gut.

  • Hallo Uwe


    Danke für die Antwort. Rügen-Selzach, schon ein Unterschied, aber egal, Hauptsache, die Pilze wachsen überall! Winterpilze kenne ich vom Namen her, habe aber noch nie welche gefunden. Werde mich morgen Samstag ein letztes Mal in "unsere" Wälder begeben, in der Hoffnung, ein paar Violette oder gar Mönche zu finden. Mein Pilzkontrolleur gab mir den Tipp, auch Trompetenpfifferlinge sollen noch zu finden sein. Mal sehen, jedenfalls werde ich es hier melden!

  • Hallo Dinu,


    erst einmalHerzlich Willkommen hier im Forum.


    An Speisepilzen sind hier im Erzgebige noch Trompetenpfiffferlinge (Craterellus tubaeformis), vereinzelte Maronenröhrlinge (Boletus badius), Viollette Rötelritterlinge (Lepista nuda), Hallimasch (Armillaria solidipes), Stockschwämmchen ((Kuehneromyces mutabilis), Rauchblättrige Schwefelköpfe (Hypholoma capnoides), Samtfuß-Rüblinge (Flammulina velutipes) und wie in meinem letzten Beitrag zu sehen, Austernseitlinge (Pleurotus ostreatus) zu finden. Natürlich sind auch die für diese Jahreszeit typischen Ritterlinge ((Tricholoma), Trichterlinge (Clitocybe) und Schleierlinge (Cortinarius) vorhanden.




    Viele Grüße

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Heuler22


    Danke für die Antwort. An die Stockschwämmchen und Schwefelköpfe wage ich mich zurzeit noch nicht, ist mir zu gefährlich. Wie gesagt, in ein paar Stunden weiss ich mehr, vielleicht finde ich auch mal ein paar Austernseitlinge. Aber Deine Antwort lässt mich hoffen, ihr werdet es hier erfahren!


    Liebe Grüsse aus der Schweiz!


    Dinu

  • Hallo Dinu,


    auch von mir ein herzliches Wilkommen. Ich würde gern mal in der Schweiz Pilze suchen, aber... Dafür gibt es gute Bücher- Die Pilze der Schweiz- Sehr gut!!!


    Hier mal ein zwei Fotos von meinen Winterpilzen (nicht von diesem Jahr). , Samtfußrüblinge, Judasohren u. Austernseitlinge


    Viel Erfolg beim Sammeln und Kennen lernen.

  • Hallo weisheit


    Danke für die Antwort und die tollen Bilder. Hat sich gestern nicht mehr gross gelohnt, ein paar Fuchsige Röteltrichterlinge, Violette Rötelritterlinge, Kaffeebraune Trichterlinge und ein Mönchskopf landeten im Korb. Ich glaube, bei uns hier ist die Saison zu Ende. Aber Deine Bilder animieren mich, auch mal im Schnee suchen zu gehen, vielleicht habe ich das Glück, hab das nämlich noch nie probiert. Uebrigens, das Buch "Die Pilze der Schweiz" kenne ich nicht, kannst Du mir das empfehlen?


    Neblige Grüsse aus der Schweiz!


    Dinu

  • Hallo Dinu,


    ich gehe regelmäßig mit meinen Pilzfreunden (das ist eine kleine lernende Gruppe) im Januar auf Winterpilzsuche und haben immer Erfolg, sprich gute Funde.
    Das Buch oder besser die Bücher Pilze der Schweiz" sind ausgesprochen gut Nachschlagewerke, aber auch sehr teure. Jeder Band, ich glaube, es gibt mittlerweile 6 davon, ist nicht unter 100 € zu haben. Ich besitze keinen einziogen Band davon.


    Einen schönen Sonntag.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Dinu
    Wir gehen ebenfalls im Winter auf Pilzsuche. Falls wir mal nichts finden, so eine Winterwanderung ist doch auch schön und gesund, oder? Pilze wachsen das ganze Jahr. 2011 sind wir mal von Januar bis Dezember auf Suche gegangen. Leider war es auch das fast schlechteste Pilzjahr aller Zeiten, aber ich habe mal eine kleine Zusammenfassung gemacht.
    Dazu bitte den Link anklicken, dann oben links "Diashow" anklicken.
    Die Verweildauer der Bilder kann unten in der Bedienleiste verändert werden.


    https://picasaweb.google.com/1…key=Gv1sRgCOLXz_HCiomCWA#

  • Hallo Veronika (ich bin mal so frech)


    Danke für die Antwort. 100 Franken ist schon etwas teuer, aber ich schaue mich mal um. Ich benutze immer die Bildergalerie dieser Homepage und bringe meine Funde stets noch zum Kontrolleur. Bis auf einen Haarschleierling habe ich mich noch nie vertan. Ich hoffe, das bleibt so ...:)


    Einen schönen Sonntag, Dinu
    [hr]
    Hallo Uwe.


    Mann, Du kennst Pilze, die ich noch nie gesehen habe! Du hast recht, auch wenn der Korb mal leer bleibt, mit der Familie draussen im Wald ist immer noch besser als sonntags dumme Wiederholungen im Fernsehen zu schauen. Danke für die Diashow und einen schönen Sonntag!


    Dinu

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Dinu ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.