Hallo, Besucher der Thread wurde 757 mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Pilze Länger leben und wacksen lassen

  • nach einer wele / einigen ernten fängt das pilzsubstrat an zu kontaminierren


    Link gelöscht


    20 ml cds auf 1 litter wasser und damit das substrat / die box unter wasser setzen


    eine kontaminierte box wird so wieder brauchbar


    man muss dan nurnoch das substrat

    mit nährlösung wie algentabs oder mehl

    aufpeppeln

    ich benutze dafür eine spritze mit einer dicken kanühle


    wen man alles richtig macht bekommt man ein vielfaches der ernte

    ohne as man es machen würde




    plsama lampe -> viel orgonite = grösseres pilzwackstum

    alle pilze wacksen beim orgonite bei mir


    der orgonite soltle nur aus eisen bestehen hier miene beschreibug wie ich ihn baue


    Link gelöscht


    Link gelöscht



    Im "Orgon-Akkumulator-Handbuch“ schreibt DeMeo auf S. 42:





    "In Orgon-Akkumulatoren, die für lebende Organismen verwendet werden sollen, besonders wenn sie für die Nutzung durch Menschen vorgesehen sind, müssen Kupfer, Aluminium und andere Nicht-Eisen-Metalle strikt vermieden werden, da sie toxische Wirkungen erzielen.“







    Reich wies darauf hin, dass bestimme Metalle der Orgon-Energie eine lebensnegative Qualität verleihen, wenn sie in einem Akkumulator Verwendung finden und dass Eisen und Stahl die einzigen lebenspositiven orgon-reflektierenden Metalle sind. Ich habe diese Entdeckung in verschiedenen Experimentalserien nachvollzogen, wobei ich offene Kulturschalen mit Mung-Bohnen in lichtundurchlässigen Metallkästen (10“ x 10" x 2") aus verzinktem Eisen, Aluminium, Kupfer und Blei plaziert habe. Die aus Eisen haben das Sprossenwachstum erheblich mehr gefördert als Blei, Aluminium und Kupfer. ... Kupfer-, Blei und Aluminiumkästen hatten alle eindeutig lebensnegative Auswirkungen auf das Sprossenwachstum, wobei keines von ihnen deutlich negativere Effekte hatte.“

  • Tach.


    Links gelöscht, weil zu teils spammigen & idiotischen Märchenerzählerseiten führend.
    War wohl einfach unüberlegt und kommt sicher nicht mehr vor, oder?



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.