Hallo, Besucher der Thread wurde 4k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten
  • im Wald.


    Hallo


    Weil ich nicht über die Feiertage die Form von einem "Bovist" annehmen möchte, bin ich mal ein wenig "raus". Ohne Pilzkorb und Pilzmesser. Wir haben nur links und rechts vom Weg geschaut. Samtis und Ohren vertrocknet. Schöne Baumpilze - Fehlanzeige!
    Selbst die Geweihförmige Holzkeule ist zu dünnen Halmen vertrocknet! :(



    Man schaut schon nach solch banalen Pilzen wie den Zäunblättling. :omg:



    Die Vielgestaltigen Holzkeulen, auch nichts besonderes.



    Ein Feuerschwamm, vermutlich der Rostbraune (falls nicht, sagt es, nee, schreibt es)



    Das Interessanteste waren die vergammelten Judasohren. Aber auch nur, weil auf Esche und nicht Holunder!



    Weihnachten ist langweilig. Ich werde jetzt was essen! :waiter:

  • Hallo Michael,
    Dein Foto gibt zwar nicht viel her , aber wenn dieser Porling eindeutig gestielt war mit etwas herablaufenden Poren , dann wars der Winter - Stielporling (Polyporus brumalis). Der ist farblich durchaus variabel , bei der Größe ist von 1-30 cm Durchmesser alles möglich.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von eiretap ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.